Raw Blaubeer-Käsekuchen | Veganer Cheesecake ohne Backen

Sommerlicher Raw Blaubeer-Käsekuchen ohne Backen! Dieser vegane und leckere Cheesecake kommt ganz ohne Backofen aus und wird direkt aus dem Kühlschrank serviert. Der Cheesecake ist schnell und einfach aus nur wenigen Grundzutaten gemacht, gesund und perfekt für den Frühling und Sommer!

Veganer No-Bake Käsekuchen mit Blaubeeren

Der Frühling steht vor der Tür! Und damit steigt in mir auch die Lust auf erfrischende Rezepte! Perfekt, um euch diesen leichten und leckeren veganen Käsekuchen zu präsentieren. Der wird nämlich ganz ohne Backen zubereitet und frisch gekühlt aus dem Kühlschrank serviert!

Raw Cheesecake – ein Käsekuchen ohne Backen

Die Zubereitung ist simpel: Ihr benötigt eine Kuchenform (hier eine Springform mit einem Durchmesser von 20cm) und einen (Hochleistungs-) Mixer.

Für den Boden benötigt ihr Mandeln, Datteln, Vanille Extrakt und Kokosöl. Die Zutaten werden im Mixer zerkleinert und anschließend in eine mit Backpapier ausgelegte Springform gepresst. Die Form wird dann in ein Gefrierfach zum Festwerden gestellt, während es mit der Cheesecake-Füllung weiter geht.

Die Füllung besteht aus eingeweichten Cashewkernen, Kokoscreme, Kokosöl, Agavendicksaft, Vanille Extrakt und einer Prise Salz. Wie auch bei dem Boden, werden alle Zutaten in den Mixer gegeben und ca. 10-20 Minuten püriert, bis eine cremige Masse entsteht. Nun kann man frische Blaubeeren unterheben.

Die cremige Käsekuchen Masse wird dann auf den festgewordenen Boden verteilt und für mindestens 4 Stunden in das Gefrierfach gestellt. Der Kuchen lässt sich anschließend im Kühlschrank lagern.

Veganer No-Bake Käsekuchen mit Blaubeeren

Wichtige Tipps

  • Die Cashewkerne vor der Zubereitung entweder über Nacht einweichen oder mit heißem Wasser übergießen und ca. 30 Minuten in dem Wasser stehen lassen. So werden sie eingeweicht und lassen sich besser im Mixer weiterverarbeiten.
  • Die Kokoscreme ist die feste Creme aus einer Kokosmilch Dose. Meist reicht eine Dose Kokosmilch aus, um eine Menge von ca. 250g Kokoscreme zu erhalten. Um auf Nummer sicher zugehen: habt eine zweite Dose da;-). Es empfiehlt sich, die Dose vor Gebrauch nicht zu schütteln, damit sich Creme und Flüssigkeit nicht vermischen. Ihr könnt die Dose vor Gebrauch auch in den Kühlschrank stellen. So wird sie fester, trennt sich von der Flüssigkeit und lässt sich einfacher aus der Dose nehmen.

Hinweise zu Alternativen

  • Mandeln: Statt Mandeln könnt ihr auch Pekannüsse für den Boden verwenden.
  • Datteln: Soft Aprikosen eignen sich auch für den Boden.
  • Wer mag, kann den Boden auch zusätzlich mit Kakaopulver oder Kokosraspeln zubereiten.
  • Agavendicksaft: Statt Agavendicksaft könnt ihr auch Reissirup oder Ahornsirup verwenden. Hier kann es allerdings zu leichten Abweichungen kommen, was die Stärke der Süße angeht.
  • Einen Teil der Cheesecake Füllung könnt ihr auch mit gefrorenen oder frischen Beeren pürieren. So habt ihr zusätzlich eine fruchtige Cheesecake-Schicht. Dazu zunächst die erste Schicht im Gefrierfach Festwerden lassen und anschließend die zweite Schicht darauf verteilen und wieder Festwerden lassen.

Veganer No-Bake Käsekuchen mit Blaubeeren

Du möchtest mehr Dessert Rezepte ohne Backen ausprobieren? Dann schau mal hier vorbei:

Und zuletzt, wenn du den veganen Raw Blaubeer-Käsekuchen ausprobierst, dann hinterlass mir unbedingt ein Kommentar und/ oder bewerte das Rezept! Ich freue mich immer von euch zu lesen und zu erfahren, wie euch meine Rezepte schmecken und gebe mein Bestes euch zu antworten! Sobald dein Meisterwerk fertig ist, mach es wie ich: teile dein Foto auf Instagram und vergiss nicht, mich darauf zu verlinken und den Hashtag #byanjushka zu verwenden! Es macht unglaublich viel Spaß eure Kreationen zu sehen <3.

Veganer No-Bake Käsekuchen mit Blaubeeren

Raw Cheesecake mit Blaubeeren - Veganer Käsekuchen ohne Backen

Veganer Käsekuchen ohne Backen! Für diesen leckeren und cremigen Raw Cheesecake wird kein Ofen benötigt. Der Kuchen ist schnell und einfach aus wenigen Grundzutaten gemacht.
4.34 von 3 Bewertungen
Drucken Pin Kommentieren
Gericht: Dessert, Snack
Land & Region: American, German
Schlagwort: blaubeeren, Käsekuchen, No Bake Cake, Raw Cheesecake, veganer Kuchen
Vorbereitungszeit: 20 Min.
Zubereitungszeit: 4 Stdn.
Arbeitszeit: 4 Stdn. 20 Min.
Portionen: 8
Autor: Anja Romaniszyn

Equipment

  • 20 cm Springform

Zutaten

Boden

  • 70 g Mandeln
  • 50 g Datteln (entsteint)
  • 1/2 TL Vanille Extrakt
  • 1 TL Kokosöl (geschmolzen)

Käsekuchen Füllung

  • 200 g Cashewkerne (eingeweicht)
  • 200 g Kokoscreme*
  • 45 g Kokosöl (geschmolzen)
  • 40 g Agavendicksaft
  • 1/2 TL Vanille Extrakt
  • Prise Salz
  • 125 g Blaubeeren

Außerdem

  • Blaubeeren (zum Dekorieren)

Anleitung

  • 1-2 Dosen Vollfett-Kokosmilch über Nacht in den Kühlschrank stellen. Damit trennt sich die feste Kokoscreme von dem Kokoswasser, die wir man für die Füllung benötigt.
  • Cashewkerne mit heißem Wasser übergießen und etwa 30 Minuten oder länger einweichen lassen*. Danach absieben.
  • Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen.
  • Alle Zutaten für den Boden in einem Mixer zu einer klebrigen Masse zerkleinern, die zusammenhält. Die Masse in die vorbereitete Backform pressen, gut andrücken und in das Gefrierfach stellen.
  • Währenddessen die Füllung vorbereiten. Dazu alle Zutaten bis auf die Blaubeeren in einem Mixer ca. 10-20 Minuten mixen, bis eine cremige Konsistenz entstanden ist. Je länger desto cremiger. Die Blaubeeren unterheben.
  • Die Springform aus dem Gefrierfach nehmen und die Füllung auf den Boden verteilen. Für weitere 4 Stunden in das Gefrierfach geben, bis die Füllung festgeworden ist.
  • Vor dem Servieren mit frischen Blaubeeren dekorieren und im Kühlschrank lagern.

Anmerkungen

  • Feste Creme aus einer Kokosmilch Dose.
  • Die Einweichzeit ist abhängig von der Leistungsstärke deines Mixers. 
  • Mehr Tipps und Tricks zum Rezept findest du im Blogpost.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @byanjushka oder benutze den Hashtag #byanjushka!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion und/oder der Eintragung in den Newsletter stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

Rezept Bewertung




5 Gedanken zu „Raw Blaubeer-Käsekuchen | Veganer Cheesecake ohne Backen“

  1. Hallo! Der Kuchen sieht total lecker aus, den werde ich mit Erdbeeren probieren! 🙂 Eine Frage: Könnte man den Kuchen auch schon am Vorabend machen und bis zum nächsten Nachmittag im Kühlschrank lagern?

    Antworten
    • Hi Barbara, kann ihn dir mit Erdbeeren nur empfehlen, hab ich selbst auch schon gemacht :).

      Na klar! Ich mache es meistens so, dass ich ihn am Tag zuvor vorbereite, im Tiefkühlfach fest werden lasse und ihn anschließend im Kühlschrank lagere.

      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen? 🙂

      Liebe Grüße
      Anja

      Antworten
    • Hi Nadine, der ist eher creme-farbend. Da sind ja keine „färbenden“ Zutaten drin, deswegen sieht er so aus :). Püriert man noch zusätzlich Beeren mit, dann ändert sich die Farbe natürlich 🙂

      Liebe Grüße

      Antworten
  2. Liebe Anja, deine Rezepte sehen immer so toll aus <3 Ich habe aber mal eine Frage: was für einen Vanille-Extrakt nimmst du denn und wo findest du den? 🙂 Ich bin leider immer noch nicht fündig geworden..
    Liebste Grüße, Sarah <3

    Antworten

Newsletter