„Sticky“ Sesam Tofu mit Süß Sauer Sauce, Brokkoli und Reis

Ein einfaches Rezept für „Sticky“ Sesam Tofu mit Süß Sauer Sauce. Eine Inspiration aus der asiatischen Küche zubereitet mit Tofu. Der Tofu wird zunächst in Soja Sauce, Ahornsirup, Sesamöl und etwas Chili eingelegt, um besonders aromatisch zu schmecken. Sesam und Maisstärke sorgen für eine knusprige Kruste. Serviert in einer „sticky“ Süß Sauer Sauce ergibt es ein leckeres, schnell und einfach zubereitetes Tofu-Rezept. Natürlich vegan. Dazu passen gegarter Brokkoli, Reis und geröstete Erdnüsse.

Sticky Tofu Süß Sauer mit Reis, Brokkoli, Lauchzwiebeln und geröstete Erdnüsse.

Könnt ihr euch noch an eure ersten Tofu Experimente in der Küche erinnern? ICH AUCH! Denn sie waren gruselig. Ehrlich gesagt wusste ich nicht, was ich mit diesem Tofu Block auf dem Schneidebrett vor mir anstellen sollte. Also habe ich ihn ziemlich lieblos in der Pfanne mit Gewürzen angebraten und habe mir gesagt: Nie wieder.

Und trotzdem habe ich immer wieder mitbekommen, wie viele Menschen für Tofu schwärmen. Ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben, mich belesen, was bei der Zubereitung wichtig ist und weiter experimentiert. Zum Glück! Denn heute esse ich unheimlich gerne Tofu – ob als Fleischersatz in einer Bolognese oder aromatisch mariniert in einer bunten Bowl.

Sticky Tofu Süß Sauer mit Reis, Brokkoli, Lauchzwiebeln und geröstete Erdnüsse.

„Sticky“ Sesam Tofu mit Süß Sauer Sauce

Heute habe ich ein einfaches und leckeres Tofu Rezept für euch. Dieses Rezept habe ich bereits 2018 mit euch auf meiner Instagram Seite geteilt und es gehört zu den „Muss unbedingt auf den Blog“-Rezepten. Außerdem sollte ein Tofu-Rezept auf einem veganen Foodblog nicht fehlen dürfen oder?

Wenn ihr euch also fragt „Was stelle ich mit diesem Tofu an?“ und ihr die asiatische Küche mögt, dann ist dieses Rezept genau das Richtige für euch!

Hin und wieder entscheiden wir uns mal, die Küche kalt zu lassen und Essen zu bestellen. Asiatisches Essen steht dabei ganz oben auf meiner Liste. Ich liebe die Nudel- und Reisgerichte mit gebratenem Wok Gemüse, die leckeren Saucen und der geröstete Sesam dazu. Und so ist die Inspiration für das Tofu Rezept mit Sesam und selbst gemachter Süß-Sauer Sauce entstanden.

Mit diesem Rezept macht ihr als dem langweiligen Tofu ein leckeres, aromatisches und einfaches Gericht. Ich habe mich dazu entschieden, den Tofu mit Brokkoli und Reis zu servieren und mit geröstetem Sesam zu toppen. Ihr könnt aber auch anderes Gemüse wie Paprika und Möhren dazu kombinieren und statt Reis Nudeln verwenden.

Sticky Tofu Süß Sauer mit Reis, Brokkoli, Lauchzwiebeln und geröstete Erdnüsse.

Tofu – Tipps bei der Zubereitung

Ich nutze Tofu gerne mal als Fleischersatz. Wenn ihr Tofu zum ersten Mal probiert, solltet ihr euch aber von der Vorstellung verabschieden, dass Tofu ein 1:1 Fleischersatz ist. Das soll Tofu aber auch nicht. Fleisch schmeckt nach Fleisch und Tofu schmeckt eben nach Tofu. Und trotzdem kann man ihn richtig zubereitet als leckere Fleischalternative nutzen. Ich habe ein paar grundsätzliche Tipps für euch:

  • Tofu ist nicht gleich Tofu! Es gibt viele verschiedene Tofu Varianten. Probiert euch aus und findet den Tofu, der euch gut schmeckt. Ich persönlich mag Räuchertofu am liebsten.
  • Tofu vor der Zubereitung „ausdrücken„! Dazu den Tofu einfach in Küchenpapier oder ein Geschirrtuch wickeln und das enthaltene Wasser ausdrücken (mit der Hand oder einen schweren Gegenstand drauflegen). So wird der Tofu gleich viel knuspriger.
  • Marinieren für mehr Geschmack! Tofu schmeckt viel aromatischer, wenn man ihn zuvor für 15 Minuten oder länger in einer Marinade einlegt.
  • Es geht auch knusprig! Vor dem Braten den Tofu mit etwas Maisstärke bestäuben.
  • Geduldig sein! Gebt dem Tofu in der Pfanne oder im Ofen etwas Zeit, um kross zu werden.

Habt ihr noch mehr Tipps? Dann schreibt sie mir gerne in die Kommentare und ich aktualisiere die Liste gern!

Sticky Tofu Süß Sauer mit Reis, Brokkoli, Lauchzwiebeln und geröstete Erdnüsse.

Du suchst nach mehr leckeren Rezepten mit Reis? Probier eines von diesen aus…

Wenn du den „Sticky“ Sesam Tofu mit Süß Sauer Sauce ausprobierst, dann hinterlass mir unbedingt ein Kommentar und/ oder bewerte das Rezept! Ich freue mich immer von euch zu lesen und zu erfahren, wie euch meine Rezepte schmecken! Wenn du das Rezept ausprobiert hast und es auf Instagram als Foto teilst, dann verwende den Hashtag #byanjushka . Ich freue mich eure Kreationen zu sehen!

Sticky Tofu Süß Sauer mit Reis, Brokkoli, Lauchzwiebeln und geröstete Erdnüsse.

Sticky Sesam Tofu mit Süß Sauer Sauce

Einfaches, veganes Rezept für „Sticky“ Sesam Tofu mit Süß Sauer Sauce. Der Tofu wird zunächst in einer aromatischen Marinade eingelegt. Sesam und Maisstärke sorgen für eine knusprige Kruste. Serviert in einer selbst gemachten „sticky“ Süß Sauer Sauce ergibt es ein leckeres, schnell und einfach zubereitetes Tofu-Rezept.
4.7 von 36 Bewertungen
Drucken Pin Kommentieren
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region: Asiatisch
Schlagwort: Brokkoli, reis, Sesam, Tofu
Vorbereitungszeit: 20 Min.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Arbeitszeit: 30 Min.
Portionen: 2 Portionen
Autor: Anja Romaniszyn

Zutaten

Sticky Sesam Tofu

  • 200 g Räucher- Tofu
  • 2 EL Soja Sauce
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Sesamöl
  • 1/4 TL Chili Flocken (oder Tabasco/ Chili Pulver)
  • 2 EL Maisstärke
  • 1 EL Sesam
  • 2 EL Sesamöl (zum Anbraten)

Süß Sauer Sauce

  • 1 EL Sesamöl
  • 3 EL Soja Sauce
  • 1 EL Reisessig
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2 EL Brauner Zucker (oder Kokosblütenzucker)
  • 1 Knoblauchzehe (gepresst oder 1/3TL Knoblauchflocken)
  • 1 Stück Ingwer (klein gehackt oder 1/3TL Ingwerpulver)

Beilagen

  • 200 g Jasmin Reis
  • 1 Brokkoli (in Röschen geteilt)

Toppings

  • Lauchzwiebeln (in Ringe geschnitten)
  • Gerösteter Sesam
  • Geröstete Erdnüsse

Anleitung

  • Soja Sauce, Ahornsirup, Sesamöl und Chiliflocken zu einer Marinade verrühren. Tofu aus der Verpackung nehmen, in ein Geschirrtuch* wickeln und die Flüssigkeit herausdrücken. Anschließend in Würfel schneiden, in eine große und flache Schüssel mit der Marinade vermengen und mindestens 15 Minuten darin ziehen lassen. Maisstärke und Sesam hinzugeben und alles gut miteinander vermischen*.
  • Alle Zutaten für die Süß Sauer Sauce mit einem Pürierstab glatt pürieren und gegebenenfalls abschmecken.
  • Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Brokkoli garen*.
  • Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu darin 8-10 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten, bis der Tofu goldbraun ist. Optional einen Teil des gegarten Brokkolis hinzugeben und weitere 3-4 Minuten anbraten.
  • Die Süß Sauer Sauce hinzugeben, alles miteinander verrühren und ca. 2-3 Minuten anbraten lassen, bis die Sauce angedickt ist.
  • Zusammen mit Reis und Brokkoli servieren. Mit geröstetem Sesam, Erdnüssen und Lauchzwiebeln toppen.

Anmerkungen

  • Oder Küchenpapier.
  • Du kannst den marinierten Tofu zum Beispiel in einen Gefrierbeutel zusammen mit der Stärke und dem Sesam geben und alles gut durchschütteln. Es klappt aber auch mit einem Löffel oder mit den Händen.
  • Der Brokkoli lässt sich nach Belieben zubereiten, zum Beispiel kochen oder braten.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @byanjushka oder benutze den Hashtag #byanjushka!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion und/oder der Eintragung in den Newsletter stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

Rezept Bewertung




19 Gedanken zu „„Sticky“ Sesam Tofu mit Süß Sauer Sauce, Brokkoli und Reis“

  1. Das liebste Tofu-Rezept von meiner Mama. Wenn immer wir nicht wissen, was es zum Essen geben soll, wünscht sie sich „den Tofu mit Brokkoli“. Wir haben immer alle Zutaten dafür im Haus und kochen es sehr regelmäßig. Ein super Rezept für die ersten Versuche mit Tofu 🙂

    Antworten
    • Liebe Roxy,

      freut mich so sehr zu lesen, dass es euch beiden so gut schmeckt! 🙂 Wenn ich mich frage, was ich mit meinem Tofu kochen soll, dann entscheide ich mich in den meisten Fällen auch für dieses Rezept haha 🙂

      Danke & liebe Grüße
      Anja <3

      Antworten
  2. Ich habe es gestern für meine Tochter und meinen Mann gekocht.( Für die Arbeit).
    Sie waren begeistert und die Arbeitskollegen auch. Auf jeden Fall werde ich es wieder zubereiten.

    Antworten
  3. Sind das Sesamöl und der Reisessig wichtig für den Geschmack oder kann man auch anderes Öl und Essig verwenden (z.B. Rapsöl und Apfelessig)? Ansonsten müsste ich das erst neu kaufen

    Antworten
  4. Ich hab es heute nach gekocht und bin begeistert ! Die süß-sauer Sauce werde ich mir auf jeden Fall merken 😉 wird auf jeden fall wieder wiederholt. Richtig lecker, vielen Dank für das Rezept 😀

    Antworten
  5. für Gäste gekocht ( nicht – veganer) – alle waren begeistert – inkl mein 17 jähriger Sohn, der sonst nicht viel von vegan hält. Habe das Rezept definitv in meine top ten Liste aufgenommen.

    Antworten
  6. Wahnsinn! Mein Mann war so begeistert (obwohl er eigtl keinen Tofu mag), dass er sich total überessen hat 😉
    Selbst den Kindern hat es super geschmeckt! Habe nur das Gemüse ausgetauscht in Paprika u Zuccini.
    Das Gericht gibt es jetzt gerne öfter.
    Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Antworten
  7. Ich finde das Rezept super lecker! Habe allerdings deine Abwandlung mit Bandnudeln und Champignons nachgekocht. Auch sehr zu empfehlen! 🙂

    Antworten
  8. Ich hab das Rezept ausprobiert und muss sagen ich fand es total lecker 😁 schon beim Kochen hat es echt toll gerochen. Werde ich wieder machen!

    Antworten

Newsletter