Veganer Schokokuchen mit Schoko Ganache Frosting

Der beste vegane Schokokuchen mit cremigen Schoko Ganache Frosting. Ein einfaches und schnell gemachtes Grundrezept für einen Klassiker! Der Kuchen ist fluffig und schokoladig und wird mit einem cremigen Schokoladen Ganache Frosting aus nur 2 Zutaten serviert. Das perfekte Rezept für jeden Anlass!

Fluffiger Schokoladenkuchen mit cremigen Schokoladen Frosting und Brombeeren.

Einfaches Rezept für den leckersten (veganen) Schokokuchen!

Ich habe schon einige Schokokuchen Rezepte ausprobiert, aber es war nie perfekt. Entweder war der Kuchen nicht fluffig oder schokoladig genug oder es war die Zubereitung, die noch nicht simpel genug war. Ich wollte DEN Schokokuchen backen – ein einfaches Grundrezept, schnell gemacht und sicher im gelingen.

Selten hat mir das Rezepte entwickeln so viel Freude (& Genuss 😉 ) bereitet, wie in diesem Fall.

Es hat sich gelohnt. Das Rezept für den veganen Schokokuchen ist unglaublich lecker! Der Kuchen ist fluffig leicht, saftig und schokoladig. Dazu gibt es ein super cremiges 2-Zutaten Schokoladen Ganache Frosting. LECKER!

Fluffiger Schokoladenkuchen mit cremigen Schokoladen Frosting und Brombeeren.

Die leckerste Antwort auf die Frage „Vegan? Was isst du dann überhaupt so?“

Der Kuchen und das Frosting sind komplett vegan. Übrigens ein super Rezept, falls ihr mal gefragt werden: „Vegan? Und was isst du dann überhaupt noch so?“ Wie wäre es mit diesem Schokokuchen als Antwort?

Der Kuchen ist einfach gemacht. Ihr benötigt keine außergewöhnlichen Ersatzprodukte oder besonderes Küchenzubehör. Der Kuchen lässt sich bereits in weniger als einer Stunde backen und ist mit dem schokoladigen Schokoladen Ganache Frosting bereits in wenigen Stunden bereit zum Essen. 

Fluffiger Schokoladenkuchen mit cremigen Schokoladen Frosting und Brombeeren.

Veganer Schokokuchen – so geht’s!

Für den Kuchen benötigst du nur zwei Schüsseln, einen Schneebesen und eine Backform.

Die flüssigen Zutaten schaumig schlagen. Dadurch gelingt der Kuchen besonders fluffig. Die trockenen Zutaten miteinander vermischen und alles zu einem glatten Teig verrühren. Hierbei darauf achten, nicht zu viel oder zu stark zu rühren, damit der Kuchen weiterhin fluffig gelingt.

Den Teig in eine Form geben und ab in den Ofen. Super einfach!

Für das Schokoladen Ganache Frosting werden nur Kokosmilch aus der Dose und Zartbitter-Schokolade benötigt. Als Alternative zu Kokosmilch kann man auch eine vegane Schlagcreme verwenden. Die Schokolade in einem Topf vorsichtig schmelzen und die Kokosmilch unterrühren. Nach Geschmack kann man die Ganache noch mit Puderzucker süßen.

Anschließend auf den gebackenen und abgekühlten Kuchen verteilen und zum Festwerden in den Kühlschrank stellen.

Wichtig: den Kuchen dabei in der Form lassen. Die Ganache ist anfangs noch sehr flüssig, wird aber im Kühlschrank fest!

Kurz vor dem Servieren aus dem Kühlschrank holen, anschneiden und servieren! 🙂 Danach wieder im Kühlschrank lagern, damit sich das Frosting nicht verflüssigt.

Mit diesem veganen Schokokuchen kann man nichts falsch machen. Der Kuchen ist super lecker und eignet sich für jeden Anlass. Viel spaß beim Ausprobieren und genießen!

Fluffiger Schokoladenkuchen mit cremigen Schokoladen Frosting und Brombeeren.

Du suchst nach mehr einfachen, veganen Backrezepten? Dann probiere eines von diesen aus..

 

Wenn du den veganen Schokokuchen ausprobierst, dann hinterlass mir unbedingt ein Kommentar und/ oder bewerte das Rezept! Ich freue mich immer von euch zu lesen und zu erfahren, wie euch meine Rezepte schmecken! Wenn du das Rezept ausprobiert hast und es auf Instagram als Foto teilst, dann verwende den Hashtag #byanjushka . Ich freue mich eure Kreationen zu sehen!

Fluffiger Schokoladenkuchen mit cremigen Schokoladen Frosting und Brombeeren.

Veganer Schokokuchen mit Schoko Frosting

Einfaches Rezept für einen Schokokuchen mit Schoko Ganache Frosting. Fluffiger und schokoladiger Kuchen und ein cremiges Schokoladen Frosting aus nur 2 Zutateten! Ein absoluter Klassiker und perfekt für jeden Anlass!
4.74 von 72 Bewertungen
Drucken Pin Kommentieren
Gericht: Dessert
Schlagwort: Kuchen, Schoko Frosting, Schokokuchen, schokolade, vegan, veganer Kuchen, veganer Schokokuchen
Vorbereitungszeit: 5 Min.
Zubereitungszeit: 45 Min.
Arbeitszeit: 50 Min.
Autor: Anja Romaniszyn

Equipment

  • 20 cm Backform

Zutaten

Schokokuchen

  • 200 ml Soja- oder Haferdrink
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 TL Vanille Extrakt
  • 75 g Apfelmus
  • 75 g Rapsöl (oder geschmolzene pflanzliche Margarine)
  • 200 g Mehl (z.B. Weizen- oder Dinkelmehl Typ 1050)
  • 150 g Zucker*
  • 50 g Backkakao
  • 2 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz

Schoko Ganache Frosting

  • 1 Dose Kokosmilch* (vollfett)
  • 180 g Schokolade (zartbitter)
  • 30 g Puderzucker (optional)

Anleitung

Schokokuchen

  • Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Backform leicht einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.
  • Pflanzenmilch, Öl und Zucker schaumig aufschlagen. Dann Apfelessig, Vanille und Apfelmus einrühren. In einer zweiten Schüssel Mehl, Kakao, Backpulver und Salz vermischen. Die flüssigen Zutaten langsam einrühren. Nur kurz zu einem glatten Teig verrühren.
  • Teig in die Form gießen und im Ofen etwa 45 bis 60 Minuten backen, bis der Teig durch ist*. Anschließend aus dem Ofen nehmen und komplett auskühlen lassen.

Schoko Ganache Frosting

  • Die Schokolade in Stücke brechen und mit der Kokosmilch in einem Topf erwärmen. Dabei gut umrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Etwa 3 bis 4 Minuten leicht köcheln lassen. Nach Geschmack Puderzucker einrühren, um zu süßen. Vom Herd nehmen und etwa 10 Minuten abkühlen lassen.
  • Die Schokoladen Ganache vorsichtig auf den gebackenen Kuchen gießen (Kuchen in der Form lassen) und für einige Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank stellen, bis es fest geworden ist.
  • Den Kuchen anschließend im Kühlschrank lagern, damit sich die Ganache nicht verflüssigt.

Anmerkungen

  • Falls du den Zucker ersetzt beachtet bitte, dass sich die Konsistenz des Teigs ändern kann. Dies gilt auch für den Austausch anderer Zutaten.
  • Statt Kokosmilch kann man auch eine vegane Schlagcreme verwenden.
  • Die Backzeit kann je nach Ofen variieren.
  • Ob der Kuchen fertig ist testest du am besten mit einem Holzspieß oder einem Messer. Beides sollte beim Einstechen in den Kuchen ohne flüssige Teigreste wieder herauskommen.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @byanjushka oder benutze den Hashtag #byanjushka!

Veganer Schoko Kuchen mit Schoko Frosting. Pinterest Bild.

Newsletter