Vegane Brownies

Vegane Brownies. Ein einfaches und schnelles Grundrezept für die schokoladigen Klassiker. Die Brownies sind saftig, „fudgy“, schokoladig und so lecker! Das perfekte Brownie Rezept für jeden Anlass!

Vegane Brownies auf einem Kuchengitter.

Ein Rezept, welches man immer in der Hinterhand haben sollte, ist ein gutes und einfaches Rezept für Brownies! Und ein solches Rezept habe ich heute für euch!

Die leckersten Brownies

Ich habe lange an dem Rezept gefeilt. Wenn ich ein Brownie Rezept mit euch teile, dann musste es DAS Brownie Rezept sein. Wichtig war mir dabei:

  1. vegan
  2. einfaches Rezept ohne Ersatzprodukte
  3. saftig und „fudgy“ („schlotzig“)
  4. schokoladig, aber nicht ZU süß

Und ich muss sagen: endlich bin so zufrieden, dass ich heute ein DAS Brownie Rezept mit euch teilen kann. Diese Brownies sind übrigens auch eine leckere und schokoladige Antwort auf die Frage: „Und was isst du so als Veganer?“ Haha.

Vegane Brownies auf einem Kuchengitter.

Vegane Brownies – so geht’s!

Die Brownies sind schnell und einfach gemacht.

Als Ei-Ersatz habe ich 1) Leinsamen-Eier und 2) Apfelmus verwendet. Beides sorgt für Bindung und das Apfelmus verleiht den Brownies zusätzlich eine natürliche Süße. In einer großen Rührschüssel werden Mehl, Backpulver, Kakaopulver und etwas Salz vermischt. Die pflanzliche Margarine wird in der Mikrowelle oder in einem Topf geschmolzen und anschließend mit dem Zucker und Vanille Extrakt verrührt. Außerdem brauchen wir noch pflanzliche Milch. Ich habe hier einen Mandeldrink verwendet.

In einem nächsten Schritt werden alle Zutaten zu einem Teig verrührt. Achtetet hierbei bitte darauf, nicht zu viel zu rühren. Optional kann man hier noch gehackte Schokolade oder Schokodrops unterheben.

Anschließend wird der Teig in eine Backform gefüllt, optional mit Schokodrops bestreut und dann geht das Ganze schon in den Ofen. Nun heißt es nur noch geduldig sein und die Vorfreude aushalten, während es in der Küche himmlisch duftet (das liebe ich am Backen!).

Vegane Brownies in einer Backform.

Ich empfehle, die Brownies ca. 20-35 Minuten bei Ober- und Unterhitze zu backen. Die Backzeit kann sich allerdings je nach Backofen verschieben. Nach ca. 20 Minuten kann man mit einem Holzspieß oder einem Messer testen, ob die Brownies schon durch sind. Es sollten keine flüssigen Teigreste an dem Spieß oder Messer zurückbleiben. Nach 35 Minuten sollten sie allerdings fertig sein. Je länger ihr die Brownies backt, desto „trockener“ werden sie.

Nach dem Backen noch kurz gedulden und weitere 20 Minuten auskühlen lassen, bevor es dann endlich an das Probieren geht.

Schreibt mir unbedingt in die Kommentare, wie euch die Brownies schmecken!

Vegane Brownies auf einem Kuchengitter.

Du suchst nach mehr schokoladigen Rezepten? Probier eines von diesen aus…

Wenn du den veganen Schokokuchen ausprobierst, dann hinterlass mir unbedingt ein Kommentar und/ oder bewerte das Rezept! Ich freue mich immer von euch zu lesen und zu erfahren, wie euch meine Rezepte schmecken! Wenn du das Rezept ausprobiert hast und es auf Instagram als Foto teilst, dann verwende den Hashtag #byanjushka . Ich freue mich eure Kreationen zu sehen!

Vegane Brownies auf einem Kuchengitter.

Vegane Brownies

Vegane Brownies. Ein einfaches und schnelles Grundrezept für die schokoladigen Klassiker. Die Brownies sind saftig, „fudgy“ schokoladig und so lecker! Das perfekte Brownie Rezept für jeden Anlass!
4.68 von 37 Bewertungen
Drucken Pin Kommentieren
Gericht: Dessert, Snack
Land & Region: American
Schlagwort: Brownies, Dessert, schokolade
Vorbereitungszeit: 5 Min.
Zubereitungszeit: 30 Min.
Arbeitszeit: 35 Min.
Portionen: 9 Portionen
Autor: Anja Romaniszyn

Zutaten

  • 2 Leinsamen Eier (2EL Leinsamen geschrotet + 6EL Wasser)
  • 125 g pflanzliche Margarine
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 60 g Kakaopulver
  • 1/2 TL Salz
  • 80 ml pflanzliche Milch
  • 50 g Apfelmus
  • 75 g Schokoladen Drops (+ mehr zum bestreuen)

Anleitung

  • Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine 20 x 20cm Backform mit Backpapier auslegen.
  • Zunächst die Leinsamen Eier vorbereiten. Dafür Leinsamen geschrotet und Wasser verrühren und 10 Minuten quellen lassen.
  • Mehl, Backpulver, Kakaopulver und Salz in eine große Rührschüssel geben und vermischen.
  • Pflanzliche Margarine in der Mikrowelle oder in einem Topf erwärmen, bis sie vollständig geschmolzen ist, und mit dem Zucker und Vanille Extrakt verrühren. Zusammen mit der pflanzlichen Milch, dem Apfelmus und den Leinsamen-Eier in die Mehl-Mischung geben, zu einem Teig verrühren. Bitte nicht zu viel verrühren. Anschließend die Schokoladen Drops unterheben.
  • Teig in die Backform geben und mit einem Teigschaber glatt streichen. Optional mit weiteren Schokoladen Drops bestreuen.
  • Im Ofen für 20-35 Minuten backen, bis der Teig durch ist*. Anschließend aus dem Ofen nehmen und 20 Minuten auskühlen lassen.
  • In 9 gleich große Stücke schneiden und genießen!

Anmerkungen

  • Die Backzeit kann je nach Ofen variieren.
  • Ob die Brownies fertig ist, testest du am besten mit einem Holzspieß oder einem Messer. Beides sollte beim Einstechen in die Brownies ohne flüssige Teigreste wieder herauskommen.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @byanjushka oder benutze den Hashtag #byanjushka!

Newsletter