Veganer Lebkuchen mit Schokoladenglasur

Vegane, weiche Lebkuchen mit Schokoladenglasur einfach selber backen! Mit diesem Rezept kannst du dir die leckeren Lebkuchen ganz unkompliziert auch zu Hause machen. Das süße und würzige Gebäck passt perfekt zur Adventszeit und Weihnachten und macht sich perfekt als kleiner Snack zwischendurch oder als Dessert. Die Lebkuchen mit Schokoladenüberzug sind schnell und einfach gemacht und schmecken weich, saftig und schokoladig. Das Rezept ist vegan, benötigt nur wenige einfache Zutaten und schmeckt der ganzen Familie!

Veganer Lebkuchen mit herber Schokoladenglasur - dieser saftige, weiche Pfefferkuchen zum selber machen ist das perfekte Rezept zu Weihnachten!

Veganer Pfefferkuchen zu Weihnachten

Wer mag sie nicht, die traditionellen Lebkuchen zu Weihnachten. Wenn man Lebkuchen, oder auch Pfefferkuchen, hört, dann kann es schnell passieren, dass wir alle ganz unterschiedliche Lebkuchenarten vor Augen haben. Denn Lebkuchen gibt es in vielen verschiedenen Formen und Varianten.

Oblatenlebkuchen

Lebkuchen gibt es beispielsweise als Oblatenlebkuchen, die man auch häufig unter Elisenlebkuchen oder Nürnberger Lebkuchen findet. Diese werden meistens ohne Mehl, aber aus Mandeln, Nüssen und Trockenfrüchten gemacht und mit Zuckerglasur oder Schokoladenglasur verziert.

Printen

Ebenfalls bekannt und beliebt sind Printen bzw. Aachener Printen. Dabei handelt es sich um flache Lebkuchen mit Kandisstückchen, die es als Hart- und Weichprinten gibt.

Weitere Varianten

Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Varianten wie die Bildlebkuchen, die wir vermutlich alle von Weihnachtsmärkten kennen, Lebkuchenhäuschen, Lebkuchenmänner oder mit Marmelade gefüllte Lebkuchen.

Weicher, brauner Lebkuchen

Meine Lieblingsvariante der weihnachtlichen Lebkuchen waren schon immer die weichen Lebkuchen mit Schokoladenüberzug, die es in den Supermärkten häufig in Herz-, Stern- oder Brezelform zu kaufen gibt. Diese bestehen aus einem Knetteig, der ausgerollt und anschließend ausgestochen oder geformt wird. Nach dem Backen kann man die weichen und würzigen Lebkuchen mit Puderzucker- oder Schokoladenglasur verzieren.

Veganer Lebkuchen mit herber Schokoladenglasur - dieser saftige, weiche Pfefferkuchen zum selber machen ist das perfekte Rezept zu Weihnachten!

Veganer Lebkuchen mit Schokoladenglasur – so verzierst du deine Lebkuchen

Der weiche und würzige Lebkuchen schmeckt mit Schokoladenglasur oder Zuckerglasur am Besten. Du kannst ihn aber auch ohne Glasur essen. Wenn du deine veganen Lebkuchen mit Schokolade überziehen möchtest, kannst du zum Beispiel eine Zartbitter-Schokolade oder eine Vegane Alternative zur Milchschokolade verwenden. Es gibt auch Schokolade mit Orangenaroma, die auch super dazu passt.

Veganer Lebkuchen mit herber Schokoladenglasur - dieser saftige, weiche Pfefferkuchen zum selber machen ist das perfekte Rezept zu Weihnachten!

Welche Gewürze für Lebkuchen?

Lebkuchen sind vor allem für ihren weihnachtlichen und würzigen Geschmack bekannt. Daher ist eine Lebkuchengewürz-Mischung unverzichtbar. Im Handel gibt es mittlerweile eine Menge Lebkuchengewürze, die du für das Rezept verwenden kannst.

Ich verwende gerne das Lebkuchengewürz von Just Spices. Mit meinem Code „justanjusch“ kannst du sogar 5 € auf deine Just Spices Bestellung sparen.

Alternativ kannst du dir auch deine eigene Lebkuchengewürzmischung machen. Ein Rezept dazu findest du zum Beispiel bei Einfach Backen.

Veganer Lebkuchen mit herber Schokoladenglasur - dieser saftige, weiche Pfefferkuchen zum selber machen ist das perfekte Rezept zu Weihnachten!

Weicher Lebkuchen einfach selber backen – diese Zutaten benötigst du

Der vegane Lebkuchen wird auf einem einfachen Knetteig gemacht. Du brauchst nur wenige Zutaten. Da das Rezept vegan ist benötigst du keine Eier, Milch oder andere tierische Zutaten.

Lebkuchenteig

  • Weizenmehl Type 405 (Alternativ Weizenmehl Type 550 oder Dinkelmehl Type 630)
  • Backpulver
  • Brauner Zucker
  • Backkakao
  • Lebkuchengewürz
  • Pflanzliche Milch
  • Rapsöl

Zum Verzieren

  • Schokolade nach Wahl (zum Beispiel Zartbitter oder Milchschokolade Alternative)

Veganer Lebkuchen mit Schokoladenüberzug Rezept – so geht’s

Das vollständige Rezept mit Zutaten findest du unten. In den nachfolgenden Schritten erkläre ich dir die Zubereitung nochmal ganz genau.

Lebkuchenteig vorbereiten

Die trockenen Zutaten Mehl, Zucker, Backpulver, Kakaopulver und Lebkuchengewürz in einer großen Schüssel vermischen. Pflanzendrink und Rapsöl in die Mehl-Mischung geben und alles zu einem Teig kneten.

Lebkuchen ausstechen

Lebkuchenteig etwa 1cm dick ausrollen und Lebkuchen ausstechen. Die Lebkuchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen.

Lebkuchen backen

Die Lebkuchen bei 180°C Ober- Unterhitze etwa 10 bis 12 Minuten backen. Da jeder Ofen unterschiedlich ist, kann sich die Backzeit verschieben. Anschließend herausholen und kurz abkühlen lassen.

Veganer Lebkuchen mit herber Schokoladenglasur - dieser saftige, weiche Pfefferkuchen zum selber machen ist das perfekte Rezept zu Weihnachten!

Lebkuchen verzieren

Die Lebkuchen dann mit Puderzuckerglasur und flüssiger Schokolade verzieren und einige Stunden trocknen lassen.

Veganer Lebkuchen mit herber Schokoladenglasur - dieser saftige, weiche Pfefferkuchen zum selber machen ist das perfekte Rezept zu Weihnachten!

Häufige Fragen zum Rezept

Wie lange ist der vegane Lebkuchen haltbar? Wie lagere ich selbstgemachten Lebkuchen?

Der Lebkuchen kann sofort gegessen werden. Am Besten schmeckt Lebkuchen, wenn dieser ein bis zwei Tage durchziehen kann. Luftdicht verschlossen (zum Beispiel in einer Keksdose) und kühl gelagert hält sich der Lebkuchen mehrere Wochen.

Kann ich Lebkuchen einfrieren?

Lebkuchen können auch in Gefrierbeuteln eingefroren werden. Allerdings ist es nicht ratsam, da sie nach dem Auftauen nicht mehr so schön weich und geschmackvoll sind. Allerdings halten sich Lebkuchen richtig gelagert mehrere Wochen.

Veganer Lebkuchen mit herber Schokoladenglasur - dieser saftige, weiche Pfefferkuchen zum selber machen ist das perfekte Rezept zu Weihnachten!

Veganer Lebkuchen – weich & schokoladig

Mit diesem Rezept kannst du dir veganen Lebkuchen ganz einfach selber machen. Das süße und würzige Gebäck passt perfekt in die Weihnachtszeit. Der Pfefferkuchen ist weich, saftig und schön schokoladig – einfach traumhaft lecker!
4,72 von 14 Bewertungen
Drucken Pin Kommentieren
Gericht: Dessert, Gebäck, Nachspeise, Snack, Weihnachtsmenü
Küche: Überregional
Ernährungsform: Vegan, Vegetarisch
Schlagwort: einfach, gebäck, Kuchen, lebkuchen, schnell, schokolade, Weihnachten
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 12 Minuten
Gesamtzeit: 32 Minuten
Portionen: 30 Lebkuchen
Autor: Anja Romaniszyn

Zutaten

Lebkuchen

  • 350 g Mehl
  • 10 g Backpulver
  • 175 g Brauner Zucker
  • 25 g Backkakao
  • 10 g Lebkuchengewürz
  • 170 ml Pflanzliche Milch
  • 30 ml Rapsöl

Dekoration

  • 200 g Schokolade (nach Wahl)

Anleitung

  • Mehl, Backpulver, Zucker, Kakaopulver und Lebkuchengewürz in einer großen Rührschüssel vermischen. Pflanzenmilch und Rapsöl hinzugießen und zu einem Teig kneten.
  • Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Teig etwa 1cm dick ausrollen und Lebkuchen ausstechen. Lebkuchen auf das Backblech platzieren.
  • Im Ofen etwa 10 bis 12 Minuten backen (Backzeit kann je nach Ofen variieren). Anschließend herausnehmen und kurz abkühlen lassen.
  • Schokolade in Stücke brechen und über einem Wasserbad schmelzen. Mit der flüssigen Schokolade dann die Lebkuchen verzieren.
  • Lebkuchen einige Stunden trocknen lassen.

Anmerkungen

  • Mehr Tipps und Hinweise zum Rezept und zur Lagerung findest du im Blogpost unter „Häufige Fragen“

Nährwertangaben

Nutrition Facts
Veganer Lebkuchen – weich & schokoladig
Amount Per Serving
Calories 114 Calories from Fat 36
% Daily Value*
Fett 4g6%
Gesättigte Fettsäuren 2g10%
Transfette 0.004g
PUFA Fettsäuren 0.5g
MUFA Fettsäuren 1g
Natrium 40mg2%
Kalium 56mg2%
Kohlenhydrate 20g7%
Ballaststoffe 1g4%
Zucker 9g10%
Protein 2g4%
Vitamin A 23IU0%
Vitamin C 0.5mg1%
Kalzium 35mg4%
Eisen 1mg6%
* alle Werte basieren auf dem Tagesbedarf eines durschnittlichen Erwachsenen und 2000kcal.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @byanjushka oder benutze den Hashtag #byanjushka!
Collage für das Rezept "Veganer Lebkuchen mit Schokoladenglasur" zum teilen auf Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion und/oder der Eintragung in den Newsletter stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

Rezept Bewertung




5 Gedanken zu „Veganer Lebkuchen mit Schokoladenglasur“

  1. Mega leckere Lebkuchen! Ich hab schon ein paar mal ähnliche Rezepte probiert, aber noch nie waren die Lebkuchen so fluffig, wie diese. Ich hab die Hälfte des Rezeptes gemacht, aber es war etwas zu viel Lebkuchengewürz, weil die Lebkuchen jetzt fast schon etwas zu „scharf“/ würzig sind. Werde ich aber bestimmt wieder machen☺️

    Antworten
  2. Einfach und schnell gemacht und dabei soooo lecker 😍 Ich habe das Rezept eben zum ersten Mal ausprobiert. Lebkuchen habe ich früher zwar schon mal gebacken, aber nur die (am Ende steinharte) Variante für ein Lebkuchenhaus. Diese Lebkuchen sind wirklich „fluffig“. Sie kommen in ein kleines Adventspaket für meine Familie und ich bin mir sicher, dass sie sie lieben werden – genau wie ich jetzt schon ☺️ Danke für das tolle Rezept!

    Antworten
  3. Das ist mit Abstand das beste was man sich beim „Plätzchen backen“ vorstellen kann! Super einfach und mega lecker. Fix zusammengerührt, schnell ausgerollt und ausgestochen und kurze Backzeit: was will man mehr? 😊
    Wenn man Lebkuchen mag (schmeckt wirklich nach klassischen Lebkuchen 🥰) dann kann ich das nachmachen nur wärmstens ans Herz legen 😊 das wird es bei uns jetzt immer zur Weihnachtszeit geben. Freue mich schon auf die nächsten Wochen 😋

    Antworten

Newsletter