Veganes Kürbis Curry

Veganes Kürbis Curry mit geröstetem Kürbis, knusprigen Kichererbsen und Reis. Dieses Curry Rezept ist eines meiner liebsten und beliebtesten Rezepte! Es ist vegan, unglaublich cremig, voller leckerer Aromen, gesund und eignet sich ideal zum Vorkochen. Das Kürbis Curry ist zudem ganz einfach gemacht. Das perfekte Rezept für ein wärmendes Essen an kalten Herbsttagen. 

Cremiges Kürbis Curry serviert mit Reis, geröstetem Kürbis, knusprigen Kichererbsen und Kürbiskernen.

Veganes Kürbis Curry – das leckerste Curry für den Herbst

Ich bin ein großer Curry Liebhaber. Wer mir auf Instagram folgt, kennt meine Leidenschaft für gute Currys. Die Variationsmöglichkeiten sind endlos, weshalb es nie langweilig wird. Es gibt viele unterschiedliche Gewürze, Curry Pasten und Gemüsesorten, aus denen sich ein Curry zaubern lässt. Außerdem sind sie toll zum Vorkochen und zur Resteverwertung. Und mit Abstand der größte Vorteil: was gibt es schöneres, als nach einem Arbeits- oder Unitag nach Hause zu kommen und ein warmes, aromatisches Curry zu essen?!

Im Herbst darf eine Zutat wohl nicht fehlen: Kürbis! Schon gewusst, dass ich erst vor einigen Jahren in den Genuss von Kürbis gekommen bin? Heute ist eine Herbst- und Wintersaison ohne Kürbis unvorstellbar!

Kürbisse eignen sich hervorragend für herzhafte Rezepte. Sie verleihen den Gerichten ein total leckeres, leicht süßliches Aroma und eine tolle Konsistenz. Perfekte Voraussetzungen für ein Curry.

Ich habe dieses Curry Rezept bereits viele Male auf Instagram gepostet und schon nach kurzer Zeit wurde es zu einem der beliebtesten Rezepte – kann ich gut verstehen! Es ist vegan, unglaublich cremig, gewürzt mit wärmenden und herbstlichen Gewürzen. Zusammen mit ofengebackenen Kürbis, knusprigen Kichererbsen und Reis bereitet man sich einfach und ohne großen Aufwand ein leckeres Curry zu.

…der schwerste Part besteht vermutlich darin, den Kürbis klein zu schneiden ;-). Aber glaubt mir: der Aufwand lohnt sich!

Cremiges Kürbis Curry serviert mit Reis, geröstetem Kürbis, knusprigen Kichererbsen und Kürbiskernen.

Du magst Kürbis? Hier findest du weitere Kürbis Rezepte:

Probiere auch unbedingt mal süße Kürbis Rezepte aus:

Und zuletzt, wenn du das Vegane Kürbis Curry ausprobierst, dann hinterlass mir unbedingt ein Kommentar und/ oder bewerte das Rezept! Ich freue mich immer von euch zu lesen und zu erfahren, wie euch meine Rezepte schmecken und gebe mein Bestes euch zu antworten! Sobald dein Meisterwerk fertig ist, mach es wie ich: teile dein Foto auf Instagram und vergiss nicht, mich darauf zu verlinken und den Hashtag #byanjushka zu verwenden! Es macht unglaublich viel Spaß eure Kreationen zu sehen <3.

Cremiges Kürbis Curry serviert mit Reis, geröstetem Kürbis, knusprigen Kichererbsen und Kürbiskernen.

Veganes Kürbis Curry mit geröstetem Kürbis und knusprigen Kichererbsen

Einfaches und schnelles Rezept für ein gesundes, leckeres Kürbis Curry. Aromatisch, cremig und mit leichtem crunch dank knusprigen Kichererbsen aus dem Ofen! Eines meiner beliebtesten Rezepte!
4,71 von 37 Bewertungen
Drucken Pin Kommentieren
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Indian
Schlagwort: curry, kichererbsen, kürbis, kürbis curry, Kürbisrezepte, veganes curry
Vorbereitungszeit: 10 Min.
Zubereitungszeit: 40 Min.
Arbeitszeit: 50 Min.
Portionen: 3 Portionen
Autor: Anja Romaniszyn

Zutaten

Ofengeröstetes Topping

  • 1 Dose gekochte Kichererbsen (265 g Abtropfgewicht)
  • 1/2 Hokkaido Kürbis
  • 3 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Paprika edelsüß
  • Salz und Pfeffer (nach Geschmack)

Kürbis Curry

  • 1 EL Öl
  • 1 Zwiebel (klein gehackt)
  • 2 Knoblauchzehen (klein gehackt)
  • 1 EL frischer Ingwer (gerieben)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1/2 EL rote Curry Paste (optional)
  • 1/2 Hokkaido Kürbis
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • 1 Dose gehackte Tomaten (400 g)
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 TL Curry Gewürzmischung*

Beilage & Topping

  • 240 g Reis
  • Kürbiskerne (als Topping)
  • Frische Kräuter

Anleitung

Ofengeröstetes Topping

  • Ofen auf 220 °C Ober- Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Kürbis entkernen und in Würfel schneiden. Kichererbsen abtropfen lassen.
  • Kürbiswürfel und Kichererbsen mit Öl und Gewürzen vermischen und auf das Backblech verteilen. Im Ofen etwa 30 bis 40 Minuten backen. Dabei die Ofentür zwischendurch öffnen und die Kichererbsen wenden, damit sie nicht anbrennen.
  • Sobald alles angeröstet ist, Kürbis und Kichererbsen aus dem Ofen nehmen und bis zur Verwendung beiseite stellen.

Kürbis Curry

  • Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer hinzufügen und anschwitzen, bis die Zwiebel glasig ist. Kürbis dazugeben und weitere 5 Minuten braten. Tomatenmark und Currypaste einrühren und 3 bis 4 Minuten braten. Zwischendurch rühren.
  • Kokosmilch, gehackte Tomaten, Ahornsirup, Zitronensaft und Curry Gewürz dazugeben, aufkochen und 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Kürbis gar ist. Sollte es zu dickflüssig sein, mehr Wasser oder Gemüsebrühe hinzugeben.
  • Reis nach Packungsanweisung zubereiten.
  • Curry in einem Mixer oder mit einem Pürierstab fein pürieren, bis es cremig ist. Wieder in den Topf füllen und nach Bedarf nachwürzen.
  • Reis und Curry in eine Schale geben. Mit geröstetem Kürbis und Kichererbsen servieren und nach Geschmack mit Kürbiskernen und frischen Kräutern garnieren.

Anmerkungen

  • Anstatt einer Curry Gewürzmischung  kannst du auch folgende Gewürze verwenden: 1 TL Curry, 1 TL Kurkuma, 1/2 TL Paprika, 1/2 TL Zimt sowie Salz und Pfeffer nach Geschmack.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @byanjushka oder benutze den Hashtag #byanjushka!

Veganes Kürbis Curry. Pinterest Bild.

 

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion und/oder der Eintragung in den Newsletter stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

Rezept Bewertung




29 Gedanken zu „Veganes Kürbis Curry“

  1. Hallo liebe anja
    Mich würde interessieren wie die Nährwertangaben für dieses Rezept lauten wäre sehr nett wenn du sie angeben könntest
    LG

    Antworten
  2. Eines meiner liebsten Rezepte von dir, Anja! Ich liebe Kürbis über alles und das Curry ist einfach so lecker! Esse es jeden Herbst und Winter.

    Antworten
  3. Hallo liebe Anja,
    die ist wirklich mein liebstes Kürbis-Curry, ich brauche dazu nicht mal eine Beilage, könnte es einfach pur Löffeln. 🙂 Vielen Dank für das leckere Rezept und liebe Grüße. 🙂

    Antworten
  4. Ultra lecker!! Da ich nicht richtig aufgepasst und den ganzen Kürbis schon in den Ofen geschoben hatte, musste ich mir für das Curry schnell eine Alternative überlegen. Habe den halben Kürbis dann einfach durch 2 Möhren und 3 kleine Kartoffeln ersetzt. Es hat einfach super geschmeckt! Bin ein großer Fan. Nächstes Mal dann im Original. 😉

    Antworten
  5. Hallo liebe Anja,
    ich habe schon viele leckere Rezepte von dir ausprobiert, aber dieses Curry ist definitiv mein Favorit 🙂
    Sooo lecker und cremig und wärmend 🙂 Könnte ich das ganze Jahr essen, aber dann müsste ich mir erst mal einige Kürbisse einfrieren… Diesen Herbst/Winter fließt gefühlt mehr Kürbis als Blut durch meine Adern 😀
    Vielen Dank und liebste Grüße an dich !

    Antworten
  6. Kurze Frage: Der Kürbis für das Curry sollte auch gewürfelt werden? Da Hokkaido Kürbis muss man ihn sowohl für das Topping als auch das Curry nich schälen oder?

    Antworten
    • Hi Sebastian,

      genau. Auch den Kürbis, der später für das Curry püriert wird, am besten in kleine Stücke schneiden. So wird es schneller gar und lässt sich einfacher pürieren.

      Und den Hokkaido Kürbis musst du nicht schälen, das macht es so simpel :).

      Ich hoffe, ich konnte dir deine Fragen beantworten.

      LG 🙂

      Antworten
  7. Liebe Anja.
    Ich verfolge dich schon länger auf Instagram und fand deine Rezepte immer toll. Deshalb habe ich mich auch sehr über Deinen Blog gefreut. Das Curry habe ich zusammen mit meiner Mama an Weihnachten gekocht und vor allem die Kichererbsen fand ich super ! Werde ich in nächster Zeit auf jeden Fall öfter nachkochen.

    Danke für das tolle Rezept und Respekt für deinen schönen Blog !

    Liebe Grüße,
    Sophie.

    Antworten
    • Hallo Sophie! Vielen Dank für deine Worte! Das freut mich sehr zu lesen. Eine tolle Idee, das Rezept zu Weihnachten zu kochen!
      Ich hoffe, du hattest einen schönen Start ins neue Jahr!
      Liebe Grüße <3

      Antworten
    • Ein wirklich sehr leckeres Kürbiscurry, perfekt für kalte Tage geeignet 🙂 Und durch das klein schneiden vom Kürbis hat man auch gleich die tägliche Portion Sport hinter sich 😉

      Freue mich auf weitere leckere Rezepte zum nachkochen!

      Antworten
  8. Liebe Anja,
    ein wirklich tolles Rezept für mich als Curry-Liebhaberin! ☺Vom Aufwand und Schwierigkeitsgrad wirklich einfach. Das Curry war mega lecker und den Ofenkürbis und die knusprigen Kichererbsen, wow! 😍Perfekt für kühle Herbst-/Wintertage. Es schmeckt nur dezent nach Curry, also perfekt für alle, die Kürbis lieben . Vielen Dank für das tolle Rezept, werde ich definitiv wieder kochen.😊😘

    Antworten
  9. Ich habe das Curry vor ein paar Wochen mit einer Freundin gekocht. Einfach gemacht und soooo lecker 🙂
    Danke für das tolle Rezept und herzlichen Glückwunsch zum Blog 💪🏼🎊

    Antworten
    • Danke Johanna!!! Ich freu mich sehr über das positive Feedback!!

      Und danke für die Glückwünsche!! Ich hoffe sehr, dass es nun viel übersichtlicher gestaltet ist:-)

      Liebe Grüße!!

      Antworten
  10. Das beste Kürbiscurry überhaupt!
    Soo schön cremig und macht auf jeden Fall süchtig.
    Einfache Rezepte können so unglaublich gut schmecken 🙂
    Vielen lieben Dank für das Rezept! :*

    Antworten
  11. Richtig tolles Rezept! 😍 Ich liebe Kürbis zur Herbstzeit und das Rezept kommt regelmäßig bei mir auf den Tisch! 🙏🏼

    Antworten
    • Das Kürbiscurry war echt lecker! Habe zwar die Kichererbsen und Kürbiswürfel in der Pfanne zubereitet, weil ich den Ofen nicht so oft anschmeißen möchte, aber es hat trotzdem super geschmeckt. Durch Zimt und ein paar andere Gewürze (hatte im Rezeptpost ausversehen Pumpkin Pie spice gelesen und deswegen entsprechende Gewürze hinzugefügt) hat es eine ungewöhnliche, aber tolle Note bekommen. Vielen Dank für das Rezept 😉

      Antworten
  12. Ein tolles, leckeres Rezept. Hat definitiv dazu beigetragen, dass ich dieses Jahr süchtig nach Kürbis bin. Und das, obwohl ich erst letztes Jahr angefangen habe, Kürbis zu essen.
    Danke Anja für deine vielen unterschiedlichen und immer so leckeren Rezepte.
    Klare Empfehlung zum Nachkochen!

    PS.: Herzlichen Glückwunsch zum Blog, er ist toll geworden!

    Antworten
    • Das Rezept ist unglaublich lecker. Es ist simpel und unfassbar gut. Ich habe mir die Mühe den Kürbis zu schneiden gespart. Mittlerweile gibt es bei Rewe tiefgefroren Kürbis. Das hat die Arbeit nochmal erleichtert. Vielen Dank für dieses Rezept!! Das kommt jetzt häufiger auf den Tisch.

      Antworten

Newsletter