Veganes Kürbis Curry

Veganes Kürbis Curry mit geröstetem Kürbis, knusprigen Kichererbsen und Reis. Dieses Curry Rezept ist eines meiner liebsten und beliebtesten Rezepte! Es ist vegan, unglaublich cremig, voller leckerer Aromen, gesund und eignet sich ideal zum Vorkochen. Das Kürbis Curry ist zudem ganz einfach gemacht. Das perfekte Rezept für ein wärmendes Essen an kalten Herbsttagen. 

Cremiges Kürbis Curry serviert mit Reis, geröstetem Kürbis, knusprigen Kichererbsen und Kürbiskernen.

Veganes Kürbis Curry – das leckerste Curry für den Herbst

Ich bin ein großer Curry Liebhaber. Wer mir auf Instagram folgt, kennt meine Leidenschaft für gute Currys. Die Variationsmöglichkeiten sind endlos, weshalb es nie langweilig wird. Es gibt viele unterschiedliche Gewürze, Curry Pasten und Gemüsesorten, aus denen sich ein Curry zaubern lässt. Außerdem sind sie toll zum Vorkochen und zur Resteverwertung. Und mit Abstand der größte Vorteil: was gibt es schöneres, als nach einem Arbeits- oder Unitag nach Hause zu kommen und ein warmes, aromatisches Curry zu essen?!

Im Herbst darf eine Zutat wohl nicht fehlen: Kürbis! Schon gewusst, dass ich erst vor einigen Jahren in den Genuss von Kürbis gekommen bin? Heute ist eine Herbst- und Wintersaison ohne Kürbis unvorstellbar!

Kürbisse eignen sich hervorragend für herzhafte Rezepte. Sie verleihen den Gerichten ein total leckeres, leicht süßliches Aroma und eine tolle Konsistenz. Perfekte Voraussetzungen für ein Curry.

Ich habe dieses Curry Rezept bereits viele Male auf Instagram gepostet und schon nach kurzer Zeit wurde es zu einem der beliebtesten Rezepte – kann ich gut verstehen! Es ist vegan, unglaublich cremig, gewürzt mit wärmenden und herbstlichen Gewürzen. Zusammen mit ofengebackenen Kürbis, knusprigen Kichererbsen und Reis bereitet man sich einfach und ohne großen Aufwand ein leckeres Curry zu.

…der schwerste Part besteht vermutlich darin, den Kürbis klein zu schneiden ;-). Aber glaubt mir: der Aufwand lohnt sich!

Cremiges Kürbis Curry serviert mit Reis, geröstetem Kürbis, knusprigen Kichererbsen und Kürbiskernen.

Du magst Kürbis? Hier findest du weitere Kürbis Rezepte:

Probiere auch unbedingt mal süße Kürbis Rezepte aus:

Und zuletzt, wenn du das Vegane Kürbis Curry ausprobierst, dann hinterlass mir unbedingt ein Kommentar und/ oder bewerte das Rezept! Ich freue mich immer von euch zu lesen und zu erfahren, wie euch meine Rezepte schmecken und gebe mein Bestes euch zu antworten! Sobald dein Meisterwerk fertig ist, mach es wie ich: teile dein Foto auf Instagram und vergiss nicht, mich darauf zu verlinken und den Hashtag #byanjushka zu verwenden! Es macht unglaublich viel Spaß eure Kreationen zu sehen <3.

Cremiges Kürbis Curry serviert mit Reis, geröstetem Kürbis, knusprigen Kichererbsen und Kürbiskernen.

Veganes Kürbis Curry mit geröstetem Kürbis und knusprigen Kichererbsen

Einfaches und schnelles Rezept für ein gesundes, leckeres Kürbis Curry. Aromatisch, cremig und mit leichtem crunch dank knusprigen Kichererbsen aus dem Ofen! Eines meiner beliebtesten Rezepte!
4.8 von 25 Bewertungen
Drucken Pin Kommentieren
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Indian
Schlagwort: curry, kichererbsen, kürbis, kürbis curry, Kürbisrezepte, veganes curry
Vorbereitungszeit: 10 Min.
Zubereitungszeit: 40 Min.
Arbeitszeit: 50 Min.
Portionen: 3 Portionen
Autor: Anja Romaniszyn

Zutaten

Ofengeröstetes Topping

  • 1 Dose gekochte Kichererbsen (265 g Abtropfgewicht)
  • 1/2 Hokkaido Kürbis
  • 3 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Paprika edelsüß
  • Salz und Pfeffer (nach Geschmack)

Kürbis Curry

  • 1 EL Öl
  • 1 Zwiebel (klein gehackt)
  • 2 Knoblauchzehen (klein gehackt)
  • 1 EL frischer Ingwer (gerieben)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1/2 EL rote Curry Paste (optional)
  • 1/2 Hokkaido Kürbis
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • 1 Dose gehackte Tomaten (400 g)
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 TL Curry Gewürzmischung*

Beilage & Topping

  • 240 g Reis
  • Kürbiskerne (als Topping)
  • Frische Kräuter

Anleitung

Ofengeröstetes Topping

  • Ofen auf 220 °C Ober- Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Kürbis entkernen und in Würfel schneiden. Kichererbsen abtropfen lassen.
  • Kürbiswürfel und Kichererbsen mit Öl und Gewürzen vermischen und auf das Backblech verteilen. Im Ofen etwa 30 bis 40 Minuten backen. Dabei die Ofentür zwischendurch öffnen und die Kichererbsen wenden, damit sie nicht anbrennen.
  • Sobald alles angeröstet ist, Kürbis und Kichererbsen aus dem Ofen nehmen und bis zur Verwendung beiseite stellen.

Kürbis Curry

  • Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer hinzufügen und anschwitzen, bis die Zwiebel glasig ist. Kürbis dazugeben und weitere 5 Minuten braten. Tomatenmark und Currypaste einrühren und 3 bis 4 Minuten braten. Zwischendurch rühren.
  • Kokosmilch, gehackte Tomaten, Ahornsirup, Zitronensaft und Curry Gewürz dazugeben, aufkochen und 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Kürbis gar ist. Sollte es zu dickflüssig sein, mehr Wasser oder Gemüsebrühe hinzugeben.
  • Reis nach Packungsanweisung zubereiten.
  • Curry in einem Mixer oder mit einem Pürierstab fein pürieren, bis es cremig ist. Wieder in den Topf füllen und nach Bedarf nachwürzen.
  • Reis und Curry in eine Schale geben. Mit geröstetem Kürbis und Kichererbsen servieren und nach Geschmack mit Kürbiskernen und frischen Kräutern garnieren.

Anmerkungen

  • Anstatt einer Curry Gewürzmischung  kannst du auch folgende Gewürze verwenden: 1 TL Curry, 1 TL Kurkuma, 1/2 TL Paprika, 1/2 TL Zimt sowie Salz und Pfeffer nach Geschmack.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @byanjushka oder benutze den Hashtag #byanjushka!

Veganes Kürbis Curry. Pinterest Bild.

 

Newsletter