Vegane Fettuccine Alfredo mit Rosenkohl und Kokos Speck

Vegane Fettuccine Alfredo mit Rosenkohl aus der Pfanne und knusprigen Kokos Speck. Ein einfaches und schnelles Rezept für eine leckere und cremige Pasta Sauce aus Blumenkohl. Für die „käsige Würze“ sorgen Hefeflocken und Cashewmus macht die Sauce besonders cremig. Serviert wird das Pasta Gericht mit saisonalem Rosenkohl aus der Pfanne und knusprigen Speck aus Kokoschips, der typisch „rauchig“ schmeckt. Das simple Rezept benötigt nur wenige Zutaten und ist bereits in 20 Minuten fertig.

Vegane Fettuccine Alfredo mit gebratenem Rosenkohl und Kokos Speck.

Rosenkohl Saison

YAY oder NAY? Während ich als Kind bei Rosenkohl eher die Nase gerümpft habe, freue ich mich heute immer wieder auf die Rosenkohl Saison. Am liebsten esse ich ihn scharf angebraten und mit etwas Meersalz und Pfeffer gewürzt. Simpel, aber unheimlich lecker.

Das erste Rezept, dass ich in dieser Saison zubereitet habe, zählt gleichzeitig auch zu meinen Lieblings Rosenkohl-Rezepten: vegane Fettuccine Alfredo aus Blumenkohl. Blumenkohl als Basis einer Pastasauce klingt im ersten Moment vielleicht komisch, aber glaubt mir: es schmeckt unheimlich lecker!

Das Grundrezept findet ihr bereits auf meinem Blog. In dem Artikel habe ich euch auch auch meine größten Überraschungen aufgezählt, wenn es um „verstecktes“ Gemüse in Rezepten geht ;-). Die Tatsache, dass ich heute ein weiteres Rezept mit verstecktem Blumenkohl mit euch teile, sollte deutlich genug dafür sein, dass diese Überraschungen ziemlich positiv waren.

Vegane Fettuccine Alfredo aus Blumenkohl mit Rosenkohl und Speck aus Kokoschips.

Vegane Fettuccine Alfredo – die Details

Das Rezept könnte einfacher nicht sein.

Grundlage sind Zwiebel, Knoblauch, Blumenkohl und Gemüsebrühe sowie Hefeflocken, Zitronensaft, Gewürze und pflanzliche Margarine oder Cashewmus. Zunächst wird das Gemüse gar gekocht und anschließend in einem Mixer gemeinsam mit den anderen Zutaten zu einer cremigen Soße püriert. Je nach gewünschter Konsistenz könnt ihr noch etwas Wasser oder pflanzliche Milch hinzugeben.

Zum Schluss mit Pasta und Gemüse/ Toppings eurer Wahl servieren.

Vegane Fettuccine Alfredo mit gebratenem Rosenkohl und Kokos Speck.

Gebratener Rosenkohl aus der Pfanne

Schon Mal die Kombination aus Rosenkohl und Fettuccine Alfredo probiert? Die cremig-„sahnige“ Sauce mit einem Hauch von Käse schmeckt unglaublich gut zu Rosenkohl. In diesem Rezept habe ich den Rosenkohl halbiert und in einer Pfanne in etwas Öl scharf angebraten. Zum würzen habe ich nur Meersalz und Pfeffer verwendet – meiner Meinung nach braucht es nicht viel mehr.

Vegane Fettuccine Alfredo aus Blumenkohl mit Rosenkohl und Speck aus Kokoschips.

Knuspriger „Speck“ aus Kokoschips

Zu dem cremigen Pastagericht mit Rosenkohl passt perfekt der rauchige und knusprige „Speck“ aus Kokoschips. Für die schnelle und vegane Variante werden die Kokoschips in Öl, Soja Sauce, Ahornsirup, Apfelessig, geräuchertes Paprikapulver und Rauchsalz mariniert und anschließend im Ofen knusprig gebacken.

Rauchsalz findest du zum Beispiel bei Justspices. Dort kannst du gerne den Gutscheincode justanjusch verwenden. Mit diesem Code erhältst du ab einer Bestellung von 20 € mein Lieblingsgewürz Italian Allrounder gratis zu deiner Bestellung dazu.

Wer nach einem leckeren und schnellen Rezept für das Mittag- oder Abendessen sucht, macht mit diesem Pastagericht nichts falsch. Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Vegane Fettuccine Alfredo mit gebratenem Rosenkohl und Kokos Speck.

Du suchst nach mehr Rezepten für den Herbst und Winter? Probier eines von diesen Rezepten aus…

Wenn du das Pastagericht ausprobierst, dann hinterlass mir unbedingt ein Kommentar und/ oder bewerte das Rezept! Ich freue mich immer von euch zu lesen und zu erfahren, wie euch meine Rezepte schmecken! Wenn du das Rezept ausprobiert hast und es auf Instagram als Foto teilst, dann verwende den Hashtag #byanjushka . Ich freue mich eure Kreationen zu sehen!

Vegane Fettuccine Alfredo mit gebratenem Rosenkohl und Kokos Speck.

Vegane Fettuccine Alfredo mit Rosenkohl und Kokos Bacon

Vegane Fettuccine Alfredo mit Rosenkohl aus der Pfanne und knusprigen Kokos Speck. Ein einfaches und schnelles Rezept für eine leckere, cremige und Pastasauce aus Blumenkohl. Für die "käsige Würze" sorgen Hefeflocken und Cashewmus macht die Sauce besonders cremig. Serviert wird das Pasta Gericht mit saisonalem Rosenkohl aus der Pfanne und knusprigen Speck aus Kokoschips, der typisch "rauchig" schmeckt. Das simple Rezept benötigt nur wenige Zutaten und ist bereits in 20 Minuten fertig.
5 von 4 Bewertungen
Drucken Pin Kommentieren
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region: Italian
Schlagwort: alfredo, blumenkohl, fettuccine alfredo, Kokosspeck, pasta, pastasauce, Rosenkohl, vegane soße
Vorbereitungszeit: 10 Min.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Arbeitszeit: 20 Min.
Portionen: 4 Portionen
Autor: Anja Romaniszyn

Zutaten

Fettuccine Alfredo

  • 1 EL Olivenöl (zum Anbraten)
  • 1 kleine Zwiebel (klein gehackt)
  • 3 Knoblauchzehen (klein gehackt)
  • 500 g Blumenkohl (frisch oder TK)
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Hefeflocken
  • 1/2 Zitrone (ausgepresst)
  • 1/2 TL Soja Sauce
  • Salz und Pfeffer (nach Geschmack)
  • 1 EL Pflanzliche Margarine (oder Cashewmus)
  • 1 EL Cashewmus (für mehr Cremigkeit, optional)
  • Fettuccine Nudeln (oder andere)

Rosenkohl

  • 2 EL Öl
  • 400 g Rosenkohl
  • Meersalz und Pfeffer (nach Geschmack)

Kokos Speck

  • 75 g Kokoschips (keine Raspel)
  • 1 EL Öl
  • 2 EL Soja Sauce
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1/2 EL Apfelessig
  • 1/2 TL Paprikapulver geräuchert
  • 1/2 TL Rauchsalz

Anleitung

  • Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch hinzugeben und anschwitzen, bis die Zwiebel glasig ist. Blumenkohl dazugeben und mit Brühe aufgießen. Aufkochen lassen und ca. 5-10 Minuten köcheln lassen, bis der Blumenkohl gar ist. Anschließend in einen Mixer füllen*.
  • Die restlichen Zutaten hinzugeben und zu einer cremigen Soße mixen. Sollte es zu dickflüssig sein, mehr Pflanzenmilch oder Wasser hinzugeben. Nach Geschmack nochmal nachwürzen.
  • Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen. Strunk vom Rosenkohl abschneiden und die äußeren Blätter entfernen. Den Rosenkohl halbieren und in der Pfanne scharf goldbraun anbraten. Nach Geschmack mit Meersalz und Pfeffer würzen.
  • Die Sauce mit den Nudeln vermischen und in eine Schale geben. Mit Rosenkohl und Kokos Speck servieren.

Kokos-Speck

  • Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermischen und die Kokoschips in der Marinade durchziehen lassen. In der Zwischenzeit Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Sobald der Ofen warm ist, Kokoschips auf das Backblech verteilen und ca. 15 Minuten kross backen. Dabei nach etwa 8 Minuten Backzeit einmal wenden.

Anmerkungen

  • Du kannst die Sauce auch mit einem Stabmixer vorsichtig fein pürieren.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @byanjushka oder benutze den Hashtag #byanjushka!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion und/oder der Eintragung in den Newsletter stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

Rezept Bewertung




5 Gedanken zu „Vegane Fettuccine Alfredo mit Rosenkohl und Kokos Speck“

  1. Hi Anja,
    Hab das Rezept heute nachgekocht, anstatt mit Blumenkohl hatte ich nur Brokkoli. Aber egal, es hat sogar meinen Kindern geschmeckt und das heißt was 🤩
    Vielen Dank für deine tollen Rezepte 🥳

    Antworten
  2. Hi Anja, wir haben das Rezept heute nachgekockt und lieben es!!! Wird es definitiv häufiger geben:) danke für all deine tollen Rezepte, ich freu mich schon so auf dein Buch 😍

    Antworten

Newsletter