Veganer Nussbraten mit Süßkartoffelpüree, Rosenkohl und Orangen-Schalotten-Jus | Vegane Weihnachten

Veganer Nussbraten mit Süßkartoffelpüree, gebratenem Rosenkohl und fruchtig-leckerer Orangen-Schalotten-Jus. Ein einfaches Rezept für ein veganes Weihnachtsessen. Das leckere weihnachtliche Gerichte besteht aus einem veganem Braten aus Nüssen, Kidneybohnen und Champignons, einem cremigen Süßkartoffelpüree, scharf angebratenem Rosenkohl aus der Pfanne und einer fruchtig-leckeren Orangen-Schalotten-Jus. Das Rezept ist einfach, man benötigt simple Zutaten und es macht sich hervorragend auf dem Weihnachtstisch.

Veganer Nussbraten mit Süßkartoffelpüree, Rosenkohl und Orangen-Schalotten-Jus.

Vegane Weihnachten

In den vergangenen Wochen habe ich euch einen Einblick in unsere polnischen Weihnachtstraditionen gegeben. Zu diesen Traditionen zählen auch ein 3-Gänge-Weihnachtsmenü an Heiligabend und ein typisches Weihnachtsessen für den 2. Weihnachtstag. Die einzelnen Rezepte findet ihr hier:

Heiligabend:

2. Weihnachtstag:

Heute möchte ich ein weiteres veganes Weihnachtsessen mit euch teilen. Auf meinem Instagram Kanal habe ich euch gefragt, was euer typisches Weihnachtsessen ist. Dabei wurde häufig ein Braten genannt. Daher freue ich mich sehr, euch hier eine vegane Variante des Weihnachtsklassikers präsentieren zu dürfen!

Achtung Spoiler: es schmeckt unfassbar lecker!

Veganer Nussbraten mit Süßkartoffelpüree, Rosenkohl und Orangen-Schalotten-Jus.

Veganer Nussbraten mit Süßkartoffelpüree, Rosenkohl und Orangen-Schalotten-Jus

Die Inspiration für das Rezept habe ich auf der ALDI Nord Rezept-Welt entdeckt: Veganer Nuss-Erbsen-Braten mit Dinkel, Orangen-Schalotten-Jus und Rotkohl. „Lecker“ dachte ich mir sofort! Und ich war schon immer neugierig, wie ein veganer Nussbraten wohl schmeckt. Was ist das Beste, um das herauszufinden? Genau: ausprobieren!

Ich habe das Rezept ein wenig abgewandelt. Aus dem Nuss-Erbsen-Braten habe ich eine Variante mit Nuss, Kidneybohnen und Champignons gemacht. Dazu gibt es ein cremiges Süßkartoffelpüree und scharf angebratenem Rosenkohl. Abgerundet wird das Gericht durch die fruchtig-leckere Orangen-Schalotten-Jus.

Es nicht nicht nur optisch ein Hingucker, sondern schmeckt auch unheimlich lecker und ist zudem ganz einfach zubereitet! Ich würde dieses Rezept selbst jedem „Koch- und Vegan“-Anfänger empfehlen. Ja, sogar den Skeptikern!

Veganer Nussbraten mit Süßkartoffelpüree, Rosenkohl und Orangen-Schalotten-Jus.

Veganes Weihnachtsessen – so geht’s

Das Gericht besteht im Grunde aus vier Komponenten, die alle einfach gemacht sind:

Veganer Nussbraten – mit Kidneybohnen und Champignons

Der veganer Nussbraten hat mich wirklich überrascht. Es schmeckt total lecker und ist eine super Alternative! Grundlage bilden Nüsse (hier: Mandeln und ein Nussmix) und Sonnenblumenkerne sowie Kidneybohnen und Champignons. Das Ganze wird zunächst in einer Pfanne angebraten und im Anschluss mit den restlichen Zutaten in einem Mixer püriert.

Die Masse wird in einem nächsten Schritt in eine Kastenform verteilt und gut angedrückt und anschließend im Ofen gebacken. Das war’s auch schon.

Hinweise & Alternativen:

  • Mandeln und Nussmix: Statt einem Nussmix könnt ihr auch mehr Mandeln oder eine andere Sorte verwenden. Ich würde hier jedoch einen Mix empfehlen
  • Kidneybohnen: Es lassen sich auch andere Bohnen oder Hülsenfrüchte verwenden. Die Kidneybohnen passen geschmacklich jedoch sehr gut dazu
  • Champignons: Die Champignons verleihen dem Braten ein leckeres Aroma und machen ihn schön saftig. Man kann die Champignons aber auch weglassen oder auch eine Möhre verwenden
  • Paniermehl: das enthaltene Paniermehl sorgt dafür, dass die Masse zusammenhält. Man kann aber auch ein anderes Bindemittel verwenden, zum Beispiel Kichererbsenmehl

Cremiges Süßkartoffelpüree

Ich habe mich dazu entschieden, den veganen Nussbraten mit Süßkartoffelpüree zu servieren. Dazu Süßkartoffeln weich kochen und mit etwas pflanzlicher Margarine, Soja Cuisine und Gewürzen cremig stampfen oder pürieren.

Statt Soja Cuisine kann man auch eine andere vegane Kochsahne, eine Pflanzenmilch oder Kokosmilch verwenden.

Auch lecker ist eine Kombination mit Möhren. Dazu einfach etwa 800 g Süßkartoffeln und 200 g Möhren verwenden. 

Gebratener Rosenkohl

Der saisonale Rosenkohl passt geschmacklich (und auch optisch) perfekt zu dem Nussbraten und dem cremigen Süßkartoffelpüree. Die Zubereitung ist ganz simpel:

Strunk vom Rosenkohl abschneiden und die äußeren Blätter entfernen. Den Rosenkohl halbieren und in einer Pfanne in etwas Öl scharf anbraten. Nach Geschmack mit Meersalz und Pfeffer würzen – meiner Meinung nach braucht es nicht viel mehr :-).

Orangen-Schalotten-Jus

…zum ersten Mal probiert und sofort begeistert gewesen. Die Sauce ist fruchtig leicht und passt perfekt zu dem restlichen Gericht. Für die Zubereitung werden nur Schalotten und frische Orangen benötigt, die zusammen in einer Pfanne mit etwas Öl und Gewürzen gebraten werden. 

Veganer Nussbraten mit Süßkartoffelpüree, Rosenkohl und Orangen-Schalotten-Jus.

Zum Schluss die einzelnen Komponenten zusammen auf einem Teller servieren und genießen <3.

Du suchst nach mehr veganen Weihnachtsrezepten? Probier eines von diesen Rezepten aus…

Wenn du den veganen Nussbraten mit Süßkartoffelpüree, Rosenkohl und Orangen-Schalotten-Jus ausprobierst, dann hinterlass mir unbedingt ein Kommentar und/ oder bewerte das Rezept! Ich freue mich immer von euch zu lesen und zu erfahren, wie euch meine Rezepte schmecken! Wenn du das Rezept ausprobiert hast und es auf Instagram als Foto teilst, dann verwende den Hashtag #byanjushka . Ich freue mich eure Kreationen zu sehen!

Veganer Nussbraten mit Süßkartoffelpüree, Rosenkohl und Orangen-Schalotten-Jus.

Veganer Nussbraten mit Süßkartoffelpüree, Rosenkohl und Orangen-Schalotten-Jus

Veganes Nussbraten mit Süßkartoffelpüree, gebratenem Rosenkohl und fruchtig-leckerer Orangen-Schalotten-Jus. Ein einfaches Rezept für ein veganes Weihnachtsessen. Das leckere weihnachtliche Gerichte besteht aus einem veganem Braten aus Nüssen, Kidneybohnen und Champignons, einem cremigen Süßkartoffelpüree, scharf angebratenem Rosenkohl aus der Pfanne und einer fruchtig-leckeren Orangen-Schalotten-Jus. Das Rezept ist einfach, man benötigt simple Zutaten und es macht sich hervorragend auf dem Weihnachtstisch.
5 von 2 Bewertungen
Drucken Pin Kommentieren
Gericht: Abendessen, Dinner, Hauptgericht, Lunch, Main Course, Weihnachtsmenü
Land & Region: German
Schlagwort: Champignons, Kartoffelpüree, Kidneybohnen, Nussbraten, Orangen Jus, Orangen Sauce, Süßkartoffeln, Süßkartoffelpüree, vegane weihnachten, Veganer Braten, Veganer Nussbraten, Weihnachtsessen, Weihnachtsmenü, Weihnachtsrezepte
Vorbereitungszeit: 30 Min.
Zubereitungszeit: 40 Min.
Arbeitszeit: 1 Std. 10 Min.
Portionen: 4 Portionen
Autor: Anja Romaniszyn

Zutaten

Veganer Nussbraten mit Champignons

  • 4 EL Leinsamen
  • 8 EL Wasser
  • 3 EL Öl (zum Anbraten)
  • 2 kleine Zwiebeln (klein gehackt)
  • 2 Knoblauchzehen (klein gehackt)
  • 100 g Mandeln
  • 100 g Nuss-Mix (oder mehr Mandeln/ andere Nuss-Sorte)
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 2 Dosen gekochte Kidneybohnen (ca. 500g Abtropfgewicht)
  • 100 g braune Champignons (klein geschnitten)
  • 120 g Paniermehl
  • 1 EL Senf
  • 2 EL Tomatenmark
  • ?? ?? Soja Sauce
  • 3 TL Fleisch-Gewürzmischung
  • 3 EL Frische Petersilie (klein gehackt)
  • Schuss Wasser oder Gemüsebrühe (optional)
  • Salz und Pfeffer (zum Abschmecken)

Süßkartoffelpüree

  • 1 kg Süßkartoffeln*
  • 1 EL pflanzliche Margarine
  • 60 ml pflanzliche Kochsahne (zum Beispiel Soja Cuisine)
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer & Muskat (nach Geschmack)

Orangen Schalotten Jus

  • 2 kleine Schalotten (fein gehackt)
  • 3 Orangen
  • 2 EL Öl (zum Anbraten)
  • Meersalz und Pfeffer

Gebratener Rosenkohl

  • 2 EL Öl (zum Anbraten)
  • 400 g Rosenkohl
  • Salz und Pfeffer (zum Abschmecken)

Anleitung

Veganer Nussbraten

  • Zunächst die Leinsamen-Eier vorbereiten. Dazu die Leinsamen mit dem Wasser in einem kleinen Schälchen verrühren und bis zur Verwendung (oder mindestens 10 Minuten) quellen lassen.
  • Öl in einer hohen Pfanne erwärmen. Zwiebel und Knoblauch in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze etwa 3 bis 5 Minuten anbraten. Nüsse, Kerne, Kidneybohnen und Champignins hinzugeben und bei geschlossenem Deckel und niedriger Hitze etwa 15 Minuten andünsten.
  • Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform leicht einfetten.
  • Den Inhalt der Pfanne zusammen mit den restlichen Zutaten (portionsweise) in einen leistungsstarken Mixer geben und zu einer Masse pürieren. Dabei dürfen noch Stücke vorhanden sein. Sollte die Masse zu fest sein, einen Schuss Wasser oder Brühe hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Masse in die Kastenform verteilen und gut andrücken. Im Ofen etwa 30 bis 40 Minuten backen. Anschließend herausnnehmen, kurz abkühlen lassen und aus der Form löseln.

Süßkartoffelpüree

  • Süßkartoffeln schälen, klein schneiden und in einem Topf mit Salzwasser kochen, bis sie weich sind. Das Wasser absieben und die noch heißen Süßkartoffeln zusammen mit den restlichen Zutaten zerstampfen oder pürieren.

Orangen Schalotten Jus

  • Orangen schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Den Saft dabei auffangen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und Schalotten etwa 5 Minuten dünsten. Orangenscheiben und -saft dazugeben und weitere 3-5 Minuten mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen.

Rosenkohl

  • Öl in einer Pfanne erhitzen. Strunk vom Rosenkohl abschneiden und die äußeren Blätter entfernen. Den Rosenkohl halbieren und in der Pfanne scharf goldbraun anbraten. Nach Geschmack mit Meersalz und Pfeffer würzen.

Servieren

  • Zum Schluss Nussbraten mit Süßkartoffel Püree, Rosenkohl und Orangen Schalotten Jus servieren.

Anmerkungen

  • Auch lecker ist eine Kombination mit Möhren. Dazu einfach etwa 800 g Süßkartoffeln und 200 g Möhren verwenden. 
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @byanjushka oder benutze den Hashtag #byanjushka!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion und/oder der Eintragung in den Newsletter stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

Rezept Bewertung




4 Gedanken zu „Veganer Nussbraten mit Süßkartoffelpüree, Rosenkohl und Orangen-Schalotten-Jus | Vegane Weihnachten“

  1. Super lecker, mache ich auch an „normalen“ Tagen sehr gerne. Habe ich auch schon für meine Familie gekocht & die waren alle begeistert. Danke für das mega Rezept, Anja 🙂

    Antworten
    • Hi Damaris! Wie schön zu lesen! Ich finde auch, dass das Rezept auch außerhalb der Weihnachtszeit immer eine gute Idee ist :).

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende <3

      Antworten
  2. Fantastisches, geschmacksvolles Rezept zum weiterempfehlen. Die Familie fand es lecker. Weiters finde ich die Beschreibung und die Fotos wirklich Klasse! Vielen Dank und weiter so.

    Antworten

Newsletter