Die besten Erdnussbutter-Kekse

Die besten (veganen) Erdnussbutter-Kekse ganz einfach selber machen. Diese leckeren Peanut Butter Cookies aus dem Ofen sind perfekt für alle Erdnussliebhaber und ideal als Snack oder Nachtisch. Die Erdnussplätzchen sind innen weich, außen knusprig und schmecken herrlich nach Erdnussbutter! Für das einfache Grundrezept benötigst du nur wenige Zutaten und einen Backofen. Die veganen Erdnusskekse gelingen auch ohne Ei und ohne Butter super lecker! Perfekt zum selber Naschen oder Verschenken.

Vegane Erdnussbutter-Kekse ohne Ei und ohne Butter auf einem Kuchengitter vor hellem Untergrund - die Erdnuss Butter Cookies sind saftig, süß-salzig und super lecker!

Erdnussbutter-Kekse einfach selber machen

Du magst Erdnussbutter? Dann wirst du diese Kekse lieben! Mit diesen Rezept kannst du dir ganz einfach und ohne großen Aufwand die leckersten Erdnussbutter-Kekse selber backen. Die Peanut Butter Cookies sind von innen weich und saftig und außen schön knusprig – für mich der perfekte Erdnusskeks!

Ich backe diese Erdnussplätzchen mittlerweile regelmäßig, weil sie so beliebt sind. Ob als kleiner Nachtisch am Nachmittag, wenn sich Besuch ankündigt oder auch zum Verschenken. Die Kekse haben schnell einige Herzen erobert 😉

Das Beste daran ist, dass die leckeren Erdnussbutter Cookies schnell, einfach und ohne großen Aufwand gebacken sind, Du benötigst nur wenige Grundzutaten und kannst dabei auch auf Eier und Butter verzichten – die Erdnuss Cookies sind nämlich komplett vegan – ganz ohne Ei und ohne Butter – benötigen also keine tierischen Zutaten.

Mehrere vegane Erdnussplätzchen frisch aus dem Ofen auf einem schwarzen Kuchengitter serviert

Was ist der Unterschied zwischen Erdnussbutter und Erdnussmus?

Erdnussbutter ist nicht gleich Erdnussmus. Das Nussmus besteht nur aus puren Erdnüssen. Weitere Zusatzstoffe, Öle oder Zucker sind nicht enthalten. Dadurch ist Erdnussmus auch flüssiger. Erdnussbutter hat hingegen eine deutlich streichfestere Konsistenz und enthält in der Regel gehärtete Fette, Zucker und oftmals auch weitere Zusatzstoffe. Zudem ist Erdnussbutter meistens nicht vegan. Erdnussmus ist daher die gesündere Variante.

Für das Rezept empfehle ich Erdnussmus. Auch hier gibt es unterschiedliche Varianten: aus gerösteten Erdnüssen, mit und ohne Haut, Crunchy oder Creamy. Du kannst das Erdnussmus verwenden, welches dir am Besten schmeckt. Mit Crunchy Erdnussmus hast du zum Beispiel noch ein paar kleine Erdnussstücke in deinen Keksen.

Meine persönlichen Erdnussmus Empfehlungen:

Alternativ kannst du auch Erdnussbutter verwenden, falls du das möchtest. Berücksichtige dabei, dass es sich dabei ggf. dann nicht mehr um vegane Peanut Butter Cookies handelt. Da Erdnussbutter häufig eine festere Konsistenz hat und zusätzlich gesüßt ist, kannst du nach Bedarf weniger Zucker verwenden und noch einen Schuss Pflanzendrink hinzugeben, um den Teig geschmeidiger zu machen.

Erdnusskekse auf einem schwarzen Kuchengitter, rechts eine angeschnittene Tasse frisch gebrühter Kaffee

Peanut Butter Cookies ohne Ei und ohne Butter – mit diesen Zutaten klappt es vegan

Die Peanut Butter Cookies kommen ganz ohne tierische Zutaten, wie Eier und Butter, aus und sind demnach vegan. Damit dir die Erdnussbutter-Kekse auch vegan perfekt gelingen, benötigst du diese Zutaten:

  • Erdnussmus / Erdnussbutter (Empfehlungen weiter oben)
  • Brauner Zucker (passt durch die leichte Karamellnote besonders gut dazu. Außerdem gelingen die Kekse dadurch besonders knusprig)
  • Pflanzendrink (zum Beispiel Soja-, Mandel- oder Erbsendrink)
  • Vanillepaste / Vanillezucker
  • Mehl
  • Backpulver
  • Salz
  • Erdnüsse (optional)
Alle Zutaten für unser Peanut Butter Cookie Rezept in kleinen Schüsseln und Gläsern, darunter Erdnussbutter/Erdnussmus, Mehl, Zucker, Milch, Backpulver, Salz und etwas Vanille

Einfaches Erdnussplätzchen Rezept – so backst du deine Erdnusskekse

Ich zeige dir nun, wie in wenigen Schritten deine veganen Erdnusskekse selber backen kannst. Das vollständige Rezept mit Zutaten findest du unten.

Teig vorbereiten

Als erstes bereitest du den Teig vor. Dazu Erdnussmus und Zucker mit einem Handrührgerät cremig mixen. Dann Pflanzendrink und Vanille einrühren und zum Schluss das Mehl, Backpulver und Salz hinzugeben. Mit den Händen zu einem Teig verarbeiten. Wer mag kann nun ein paar klein gehackte Erdnüsse einkneten.

Schrittbild für das Rezept: Der Teig für die Erdnussbutter-Kekse in einer Metallschüssel bestehend aus Erdnussmus, Zucker, Milch, Mehrl, Backpulver, Salz, etwas Vanille und gehackten Erdnüssen

Erdnussbutter-Kekse formen

Pro Plätzchen etwa 1 gehäuften Esslöffel Teig verwenden. Aus dem Teig kugeln formen und leicht andrücken. Mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren. Mit einer Gabel nun kreuzweise flach drücken.

Schrittbild für das Rezept: Aus dem Keksteig werden kleine Kugeln geformt, die dann mit einer Gabel plattgedrückt werden - dadurch erhalten die Erdnussbutter Plätzchen ein schönes Muster

Plätzchen backen

Die Kekse anschließend etwa 13 Minuten (oder bis zur gewünschten Farbe) im vorgeheizten Ofen backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und auf einem Ofenrost abkühlen lassen. Die Erdnussbutter-Kekse sind nach dem Backen noch sehr weich, härten während des Abkühlens aber etwas ab.

Schrittbild für das Rezept: So sehen die Erdnuss Cookies aus, wenn sie frisch und noch heiß aus dem Backofen kommen - mehrere Kekse auf einem Stück Backpapier

Wie lange sind Erdnussbutter-Kekse haltbar? Wie lagere ich sie?

Die Erdnussbutter-Kekse sind im Grunde bis zum einem Monat haltbar, solange sie trocken und luftdicht verschlossen gelagert werden. Allerdings können sie mit der Zeit an Aroma verlieren. Auch die Konsistenz kann sich verändern. Ich empfehle die Kekse innerhalb einer Woche aufzuessen – wenn sie überhaupt so lange halten 😉

Aufeinander gestapelte, saftige Peanut Butter Cookies auf hellem Untergrund

Wenn dir dieses Rezept gefällt, dann schau doch mal hier vorbei:

Und zuletzt, wenn du die Erdnussbutter-Kekse ausprobierst, dann hinterlass mir unbedingt ein Kommentar und/ oder bewerte das Rezept! Ich freue mich immer von euch zu lesen und zu erfahren, wie euch meine Rezepte schmecken und gebe mein Bestes euch zu antworten! Sobald dein Meisterwerk fertig ist, mach es wie ich: teile dein Foto auf Instagram und vergiss nicht, mich darauf zu verlinken und den Hashtag #byanjushka zu verwenden! Es macht unglaublich viel Spaß eure Kreationen zu sehen. <3

Vegane Erdnussbutter-Kekse ohne Ei und ohne Butter auf einem Kuchengitter vor hellem Untergrund - die Erdnuss Butter Cookies sind saftig, süß-salzig und super lecker!

Die besten Erdnussbutter-Kekse

Die besten Erdnussbutter-Kekse ganz einfach selber machen. Dieses Rezept für leckere Peanut Butter Cookies aus dem Ofen ist perfekt für alle Erdnussliebhaber und ideal als Snack oder Nachtisch. Die Erdnussplätzchen sind innen weich, außen knusprig und schmecken herrlich nach Erdnussbutter!
4,60 von 20 Bewertungen
Drucken Pin Kommentieren
Gericht: Dessert, Gebäck, Nachspeise, Snack
Land & Region: Amerikanisch, Überregional
Ernährungsform: Vegan, Vegetarisch
Schlagwort: cookies, einfach, erdnussbutter, erdnüsse, erdnussmus, gebäck, Kekse, Plätzchen, schnell, süß-salzig, vanille
Vorbereitungszeit: 15 Min.
Zubereitungszeit: 10 Min.
Arbeitszeit: 25 Min.
Portionen: 22 Kekse
Autor: Anja Romaniszyn

Zutaten

  • 250 g Erdnussmus
  • 150 g brauner Zucker
  • 80 ml pflanzliche Milch
  • 1 TL Vanillepaste
  • 125 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/3 TL Salz
  • Gehackte Erdnüsse (optional)

Anleitung

  • Erdnussmus und Zucker mit einem Handrührgerät cremig mixen. Pflanzenmilch und Vanille einrühren. Dann Mehl, Backpulver und Salz hinzugeben und mit den Händen zu einem Teig verarbeiten. Optional gehackte Erdnüsse einkneten.
  • Ofen auf 180 °C Ober- Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Pro Erdnussbutter-Keks etwa 1 gehäuften EL Teig verwenden. Teig zu einer Kugel formen und leicht flach drücken. Kugeln jeweils mit etwas Abstand auf das Backblech platzieren. Mit einer Gabel kreuzweise flach drücken.
  • Im vorgeheizten Ofen etwa 10 bis 13 Minuten goldgelb backen. Je nach Ofen kann die Backzeit variieren, die Erdnussbutter-Kekse also besser nach 8 Minuten im Blick behalten.
  • Dann herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Anmerkungen

  • Mehr hilfreiche Tipps und Informationen zum Rezept findest du im Blogpost.

Nährwertangaben

Nutrition Facts
Die besten Erdnussbutter-Kekse
Amount Per Serving
Calories 126 Calories from Fat 63
% Daily Value*
Fett 7g11%
Gesättigte Fettsäuren 1g5%
PUFA Fettsäuren 2g
MUFA Fettsäuren 3g
Natrium 106mg4%
Kalium 87mg2%
Kohlenhydrate 14g5%
Ballaststoffe 1g4%
Zucker 8g9%
Protein 4g8%
Vitamin A 14IU0%
Vitamin C 1mg1%
Kalzium 24mg2%
Eisen 1mg6%
* alle Werte basieren auf dem Tagesbedarf eines durschnittlichen Erwachsenen und 2000kcal.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @byanjushka oder benutze den Hashtag #byanjushka!
Collage für das Rezept "Vegane Erdnussbutter-Kekse" zum pinnen auf Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion und/oder der Eintragung in den Newsletter stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

Rezept Bewertung




Newsletter