Müsliriegel – einfaches Grundrezept

Ich zeige dir, wie du leckere Müsliriegel ganz einfach selber machen kannst! Diese leckeren Energieriegel aus dem Ofen sind der perfekte gesunde Snack und kommen ganz ohne Zucker aus. So kannst du im Handumdrehen aus deinen Lieblingszutaten Do-it-Yourself Nussriegel selber backen. Für das einfache Grundrezept benötigst du nur wenige Zutaten, eine Backform und einen Ofen. Die knusprigen Haferriegel sind vegan, ein gesunder und leckerer Snack und auch ideal für Kinder.

Mehrere Müsliriegel bestehend aus Fruchtriegeln, Energieriegeln, Nussriegeln und Haferriegeln auf einem weißen Marmorbrett - mit diesem Rezept kannst du sie ganz einfach selber machen

Müsliriegel einfach selber machen

Müsliriegel sind immer eine gute Idee! Ob als Snack zwischendurch, auf Reisen oder Wander- und Radtouren oder auch als schnelles Frühstück, wenn die Zeit mal knapp ist. Das Beste an den leckeren Haferriegeln ist, dass man sie auch ganz einfach selber herstellen kann. So kannst du schnell und einfach deinen Lieblingsriegel backen, der nicht nur lecker ist, sondern auch gesund!

Bei selbst gemachten Energieriegeln entscheidest du selbst, was und wie viel davon hineinkommt: Nüsse, Trockenfrüchte, Haferflocken, Kerne, Sirup und Nussmus. Je nachdem welche Zutaten du auswählst, backst du dir ganz einfach einen ausgewogenen und gesunden Snack.

Mein Grundrezept für selbstgemachte Müsliriegel ist vegan, gesund, einfach und schnell gemacht und super lecker!

Drei aufeinander gestapelte selbst gemachte Müsliriegel aus Nüssen, Haferflocken und Schokoladendrops

Einfaches Haferriegel Grundrezept – viele Möglichkeiten

Das einfache Haferriegel Grundrezept enthält die Zutaten, die für mich den perfekten Müsliriegel ausmachen: Kernige Haferflocken für Crunch, Mandeln und Cashewkerne, getrocknete Cranberries, Nussmus und Schokoladendrops.

Du kannst die einzelnen Zutaten aber auch variieren und deinem persönlichen Geschmack anpassen. Dabei kannst du dich an den Mengen orientieren und die Zutaten austauschen. Statt Mandeln und Cashewkerne kannst du zum Beispiel dieselbe Menge Haselnüsse oder Walnüsse verwenden. Trockenfrüchte und Kerne kannst du zum Beispiel auch komplett weglassen oder ersetzen.

Zudem kannst du noch Gewürze wie Zimt oder Vanille hinzugeben, um den Geschmack zu verfeinern oder Kakaopulver verwenden, um leckere Schokoriegel zu machen.

Einfache vegane Müsliriegel zum selber machen auf einer hellen Marmorplatte

Do-It-Yourself Energieriegel – diese Zutaten brauchst du

Für deine Do-It-Yourself Energieriegel brauchst du diese Zutaten:

  • Haferflocken (am besten Kernige)
  • Nüsse (zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Cashewkerne, etc. Du kannst auch zwei Sorten miteinander mischen)
  • Cranberries (oder andere Trockenfrüchte/ getrocknete Beeren wie Rosinen, Pflaumen, etc.)
  • Kerne (zum Beispiel Sonnenblumen- oder Kürbiskerne)
  • Schokoladendrops (optional)

Trockenfrüchte, Kerne und Schokoladendrops kannst du auch komplett weglassen.

Außerdem benötigst du:

  • „Leinsamen-Eier“ um die Masse zusammenzuhalten (10 g geschrotete Leinsamen + 2-3 EL Wasser ergeben 1 Leinsamen-Ei)
  • Kokosöl (geschmolzen; alternativ kannst du auch pflanzliche Margarine verwenden)
  • Nussmus (zum Beispiel Erdnussbutter oder Haselnussmus. Cashewmus und weißes Mandelmus für einen milderen Geschmack)
  • Ahornsirup (oder ein anderes Süßungsmittel deiner Wahl)
Alle Zutaten für unsere veganen Haferriegel - wer noch trockene Früchte hinzugeben möchte, kann daraus auch leckere Fruchtriegel machen

Müsliriegel ohne Zucker selber machen – so klappt es auch zuckerfrei

Das Müsliriegel Rezept kommt ganz ohne raffinierten bzw. weißen Zucker aus und schmecken trotzdem super lecker. Statt Zucker wird Ahornsirup verwendet. Wenn du Ahornsirup nicht magst, dann kannst du auch ein anderes Süßungsmittel deiner Wahl verwenden, wie beispielsweise Agavendicksaft, Dattelsirup, Reissirup oder Kokosblütensirup.

Du kannst deine Nussriegel auch komplett zuckerfrei backen und nur die natürliche Süße aus den getrockneten Früchten verwenden. Datteln, Pflaumen und Aprikosen eignen sich durch ihre Süße besonders gut für Fruchtriegel.

Mehrere selbstgemachte Nussriegel aus Mandeln, Haselnüssen, verschiedenen Kernen und getrockneten Früchten auf einem hellen Teller

So backst du deine eigenen veganen Müsliriegel

Ich zeige dir nun, wie in wenigen Schritten deine veganen Energieriegel selber backen kannst. Das vollständige Rezept mit Zutaten findest du unten.

Bereite als erstes alle Zutaten vor. Dazu die Leinsamen mit dem Wasser verrühren und quellen lassen. Nüsse und Trockenfrüchte klein hacken. Optional kannst du die klein gehackten Nüsse auch in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten. So schmecken sie besonders lecker und aromatisch. Das Kokosöl zusammen mit Ahornsirup und Nussmus in einem Topf schmelzen und kurz aufkochen lassen. Danach beiseite stellen und kurz abkühlen lassen.

Die Backform leicht einfetten und mit Backpapier auslegen. Durch das Fett hält das Backpapier besonders gut. Außerdem empfehle ich dir das Backpapier einmal zusammenzuknüllen. Dadurch lässt es sich leichter in der Form auslegen. Statt einer Backform kannst du natürlich auch eine entsprechende Müsliriegel-Silikonform verwenden.

Danach alle Zutaten für deine selbst gemachten Müsliriegel vermischen und in die Form verteilen. Nun ist es wichtig, dass du die Masse fest und gleichmäßig andrückst, damit sie nach dem Backen nicht auseinander brechen. Anschließend im vorgeheizten Ofen goldgelb backen. Dann herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.

Erst wenn alles abgekühlt ist, mit einem scharfen Messer in gleich große Riegel schneiden.

Luftdicht verschlossen kannst du deine selbst gemachten Müsliriegel bis zu 3 Monate bei Zimmertemperatur lagern. Allerdings bin ich mir sicher, dass sie bereits nach wenigen Tagen verputzt sind 😉

Wenn dir dieses Rezept gefällt, dann schau doch mal hier vorbei:

Und zuletzt, wenn du die Müsliriegel zum selber machen ausprobierst, dann hinterlass mir unbedingt ein Kommentar und/ oder bewerte das Rezept! Ich freue mich immer von euch zu lesen und zu erfahren, wie euch meine Rezepte schmecken und gebe mein Bestes euch zu antworten! Sobald dein Meisterwerk fertig ist, mach es wie ich: teile dein Foto auf Instagram und vergiss nicht, mich darauf zu verlinken und den Hashtag #byanjushka zu verwenden! Es macht unglaublich viel Spaß eure Kreationen zu sehen. <3

Mehrere Müsliriegel bestehend aus Fruchtriegeln, Energieriegeln, Nussriegeln und Haferriegeln auf einem weißen Marmorbrett - mit diesem Rezept kannst du sie ganz einfach selber machen

Müsliriegel – einfaches Grundrezept

Mit diesem Rezept kannst du leckere Müsliriegel ganz einfach selber machen! Diese leckeren Energieriegel aus dem Ofen sind der perfekte gesunde Snack und kommen ganz ohne Zucker aus. Egal ob Nuss- oder Haferriegel, für das einfache Grundrezept benötigst du nur wenige Zutaten, eine Backform und einen Ofen.
4,36 von 17 Bewertungen
Drucken Pin Kommentieren
Gericht: Frühstück, Kleinigkeit, Snack
Land & Region: Überregional
Ernährungsform: Vegan, Vegetarisch
Schlagwort: einfach, haferflocken, Haselnüsse, Kokos, kürbiskerne, leinsamen, Mandeln, schnell, schokolade, sonnenblumenkerne, trockenfrüchte
Vorbereitungszeit: 20 Min.
Zubereitungszeit: 20 Min.
Arbeitszeit: 40 Min.
Portionen: 10 Müsliriegel
Autor: Anja Romaniszyn

Equipment

  • 1 Backform 20×20 cm

Zutaten

  • 20 g geschrotete Leinsamen
  • 75 g Mandeln*
  • 75 g Haselnüsse
  • 50 g getrocknete Cranberries (oder andere Trockenfrüchte)
  • 50 g Kokosöl (oder Margarine)
  • 100 ml Ahornsirup (oder Agavendicksaft)
  • 50 g Nussmus
  • 200 g kernige Haferflocken
  • 50 g Kerne (z.B. Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne, optional)
  • 50 g Schokoladendrops (optional)

Anleitung

  • Leinsamen mit 6 EL Wasser verrühren und 10 Minuten quellen lassen*.
  • Nüsse und Cranberries klein hacken. Nüsse in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten und dabei immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt.
  • Kokosöl mit Ahornsirup und Nussmus in einem Topf schmelzen, kurz aufkochen und dann leicht abkühlen lassen.
  • Die Öl-Sirup-Nussmus Masse zusammen mit den Leinsamen, Nüssen, Cranberries, Haferflocken, Kerne und Schokoladendrops in eine Schüssel geben und alles gut miteinander vermischen.
  • Eine Backform leicht einfetten und mit Backpapier auslegen*. Ofen auf 170 °C Ober- Unterhitze vorheizen.
  • Müsliriegel-Masse in die Form verteilen und fest andrücken*. Gleichmäßig glatt streichen. Die Müslimasse sollte etwa 2-3 cm dick sein.
  • Im vorgeheizten Ofen etwa 15-20 Minuten goldgelb backen. Anschließend herausnehmen und zunächst vollständig auskühlen lassen. Erst dann aus der Form nehmen und mit einem scharfen Messer in etwa 8 gleichgroße Riegel schneiden.

Anmerkungen

  • Mehr hilfreiche Tipps zum Rezept und wie sich einzelne Zutaten austauschen lassen, findest du im Blogpost.
  • Für 1 Leinsamen-„Ei“: 10 g geschrotete Leinsamen mit 2-3 EL Wasser verrühren. Das Backpapier kurz zusammenknüllen und dann die Form damit auslegen. Durch das zerknüllen klappt das Auslegen viel besser.
  • Du kannst auch andere Nüsse verwenden oder auch nur eine Sorte. Orientiere dich dann an der Gesamtmenge der Nüsse.
  • Mit dem Boden von einem großen Glas kann man die Müslimasse ganz einfach in die Form drücken und glatt streichen. Es ist wichtig, die Masse fest und gleichmäßig anzudrücken, damit die Riegel nach dem Backen nicht auseinander brechen.

Nährwertangaben

Nutrition Facts
Müsliriegel – einfaches Grundrezept
Amount Per Serving
Calories 348 Calories from Fat 198
% Daily Value*
Fett 22g34%
Gesättigte Fettsäuren 7g35%
Transfette 1g
PUFA Fettsäuren 3g
MUFA Fettsäuren 9g
Natrium 4mg0%
Kalium 269mg8%
Kohlenhydrate 32g11%
Ballaststoffe 6g24%
Zucker 13g14%
Protein 8g16%
Vitamin A 2IU0%
Vitamin C 1mg1%
Kalzium 74mg7%
Eisen 2mg11%
* alle Werte basieren auf dem Tagesbedarf eines durschnittlichen Erwachsenen und 2000kcal.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @byanjushka oder benutze den Hashtag #byanjushka!
Collage für das Rezept "Vegane Müsliriegel einfach selber machen" zum teilen auf Pinterest

Affiliate-Links: Diese Seite beinhaltet Affiliate Links, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Sie sind im Text mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du in der Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion und/oder der Eintragung in den Newsletter stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

Rezept Bewertung




Newsletter