Fluffiges Osterbrot nach Omas Rezept

Omas fluffiges Osterbrot einfach selbst backen! Wenn du auf der Suche nach einem einfachen Osterrezept bist, dann ist dieses leckere Hefegebäck genau das Richtige! Das süße, saftige und luftig lockere Brot ist perfekt für Ostern und schmeckt der ganzen Familie.

Ob mit oder ohne Rosinen, als Hefezopf oder Osterbrot – mit diesem einfachen Grundrezept gelingt dir das traditionelle Hefegebäck garantiert! Es passt zum Osterfrühstück, Brunch oder als leckerer Sonntagskuchen. Das Osterbrot kommt ganz ohne Eier und tierische Zutaten aus und ist damit vegan.

Luftig lockeres Osterbrot ohne Rosinen - das vegane Hefegebäck wird angeschnitten auf einem hellen Marmorbrett mit Aprikosenmarmelade serviert

Traditionelles Osterbrot nach Omas Rezept einfach selbst backen

Ostern ist für mich die Zeit der Hefegebäcke in allen Variationen. Auf ein Rezept habe ich mich schon als Kind immer ganz besonders gefreut: das Osterbrot nach Omas Rezept!

Das gab es bei uns von früh bis spät: zum Osterfrühstück, als Sonntagskuchen oder auch als kleiner Nachtisch am Abend. Wusstet du, dass das Osterbrot zum Brauch des Fastenbrechens gehört?

Das schöne an dem traditionellen Hefegebäck ist, dass man es auch zu Hause ganz einfach selber backen kann. Mit diesem Rezept gelingt das Osterbrot wie bei Oma oder wie vom Bäcker!

Der Osterzopf ist schnell, einfach und ohne großen Aufwand gemacht. Du benötigst nur wenige Grundzutaten und kannst dabei auch auf Eier und tierische Zutaten verzichten. Dieses Osterbrot gelingt auch vegan super lecker, saftig und luftig locker.

Fluffiges Osterbrot nach Omas Rezept angeschnitten auf einem hellen Marmorbrett serviert mit Aprikosenmarmelade

Osterbrot ohne Ei – mit diesen Zutaten gelingt dir das Hefegebäck süß, saftig und luftig locker

Das Osterbrot wird aus einem einfachen Hefeteig gemacht. Du benötigst keine Eier, Milch oder andere tierische Zutaten. Damit es dir genauso süß, saftig und luftig locker wie bei Oma gelingt, benötigst du folgende Zutaten:

  • Weizenmehl Type 405 (Alternativ Weizenmehl Type 550 oder Dinkelmehl Type 630)
  • Zucker
  • Salz
  • Geriebene Zitronenschale/ Orangenschale/ Zimt/ Andere Gewürze
  • Sojamilch (Alternativ Hafermilch, Mandelmilch oder Cashewmilch)
  • Pflanzliche Margarine
  • Vanillezucker
  • Frische Hefe
  • Hagelzucker (optional)

Damit dein Osterbrot nach dem Backen eine schöne Farbe und Glanz bekommt, kannst du es vor dem Backen mit pflanzlicher Margarine einstreichen.

Alle Zutaten für das vegane Osterbrot in verschiedenen Behältnissen auf hellem Untergrund, darunter pflanzliche Milch, Margarine, Hefe, Mehl, Zucker und Salz

Einfaches Hefezopf Grundrezept – viele Variationsmöglichkeiten

Bei diesem Osterbrot handelt es sich um ein einfaches und veganes Hefezopf Grundrezept. Du kannst dir aussuchen, ob du ein Osterbrot mit oder ohne Flechtmuster backen möchtest. Aus dem Rezept kannst du sogar einen Osterzopf machen.

Ebenfalls kannst du Rosinen, Cranberries oder gehackte Mandeln in deinen Hefeteig einkneten.

In diesem Rezept habe ich eine einfaches Osterbrot mit Flechtmuster ohne Rosinen und ohne Nüsse gebacken.

So einfach backst du Omas Osterbrot Rezept

Das vollständige Rezept mit Zutaten findest du unten. In den nachfolgenden Schritten erkläre ich dir die Zubereitung nochmal ganz genau.

Hefeteig vorbereiten

Du beginnst mit dem Hefeteig, da dieser einige Zeit ruhen sollte.

Dazu Mehl, Zucker und Salz (optional Gewürze) in einer großen Rührschüssel vermischen. Die Margarine zusammen mit der Sojamilch und dem Vanillezucker lauwarm erwärmen und die Hefe in Brösel darin auflösen. Kurz stehen lassen und in die Mehl-Mischung geben.

Nun ist es wichtig, den Hefeteig mindestens 10 bis 12 Minuten gut durchzukneten. Das klappt mit ein bisschen Kraft in den Händen oder im besten Fall mit einer Küchenmaschine. Anschließend sollte der Teig mindestens 45 bis 60 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort ruhen, bis sich das Volumen in etwa verdoppelt hat.

Ich decke den Hefeteig immer mit einem leicht feuchten Geschirrtuch ab, damit die Oberfläche nicht austrocknet. Du kannst den Hefeteig auch bei etwa 50°C in den Ofen stellen.

Der fertig verknetete Hefeteig muss mit einem feuchten Tuch abgedeckt werden und an einem warmen Ort ruhen - Hefeteig in einer Metallschüssel

Osterbrot mit Flechtmuster formen

Nach der Ruhezeit den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten. Wenn du dich für ein Osterbrot mit Flechtmuster entscheidest, dann kannst du dich an den Bildern orientieren. Andernfalls kannst du den Teig auch so einem Laib formen oder einen Hefezopf flechten.

Das geflochtene Osterbrot oder den Osterzopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und abgedeckt weitere 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

Osterzopf backen

Das Osterbrot vor dem Backen mit flüssiger Margarine einstreichen und optional mit Hagelzucker bestreuen. Dann im vorgeheizten Ofen etwa 20 bis 30 Minuten goldgelb backen. Anschließend herausnehmen und kurz abkühlen lassen.

Für einen schönen Glanz kannst du dein Osterbrot oder Osterzopf dünn mit Aprikosenmarmelade (oder einer anderen Marmelade) bestreichen.

Häufige Fragen

Welches Mehl und welche pflanzliche Milch brauche ich für den Hefeteig?

Für den Hefeteig eignet sich am Besten Weizenmehl Type 405 oder Type 550 sowie Dinkelmehl Type 630. Bei der Milchalternative kannst du eigentlich auf alle Pflanzendrinks zurückgreifen. Ich habe Hefeteig bereits mit Sojamilch, Hafermilch, Erbsenmich und Mandelmilch gemacht.

Wie lange ist das Osterbrot haltbar und wie lagere ich es, damit es nicht trocken wird? Kann ich das Osterbrot einfrieren?

Hefegebäck schmeckt frisch am besten. Luftdicht verschlossen hält sich dein Osterbrot etwa 3 bis 5 Tage.

Solltest du zu viel gebacken haben empfehle ich das Osterbrot oder den Hefezopf in Scheiben in einem Gefrierbeutel einzufrieren. So kannst du je nach Bedarf einzelne Scheiben entnehmen und bei Zimmertemperatur wieder auftauen lassen – so schmeckt das Hefegebäck wie frisch gebacken.

Warum geht mein Hefeteig nicht auf und wird nicht fluffig?

Wichtig ist, den Teig lange genug zu kneten (mindestens 10 bis 12 Minuten). Erst dadurch wird das Gluten aktiviert und der Teig wird elastisch. Außerdem solltest du darauf achten, dass die frische Hefe oder Trockenhefe nicht abgelaufen sind.

Auch Pflanzenmilch und flüssige Margarine dürfen nicht zu heiß erwärmt werden. Es reicht völlig aus, wenn die Zutaten nur lauwarm sind, sodass die Margarine schmilzt.

Was isst man zu Osterbrot bzw. was passt dazu?

Bei dem Osterbrot oder Osterzopf handelt es sich um ein leicht süßliches Hefegebäck. Du kannst es in Scheiben schneiden und einfach pur essen oder es mit deiner Lieblingsmarmelade oder einem Schokoaufstrich bestreichen.

Veganer Hefezopf in Form eines Osterbrotes - der Osterstollen wird ohne Rosinen gemacht, schnmeckt wie vom Bäcker und wird mit Marmelade serviert

Hier findest du mehr vegane Osterrezepte:

Und zuletzt, wenn du das Osterbrot ausprobierst, dann hinterlass mir unbedingt ein Kommentar und/ oder bewerte das Rezept! Ich freue mich immer von euch zu lesen und zu erfahren, wie euch meine Rezepte schmecken und gebe mein Bestes euch zu antworten! Sobald dein Meisterwerk fertig ist, mach es wie ich: teile dein Foto auf Instagram und vergiss nicht, mich darauf zu verlinken und den Hashtag #byanjushka zu verwenden! Es macht unglaublich viel Spaß eure Kreationen zu sehen. <3

Luftig lockeres Osterbrot ohne Rosinen - das vegane Hefegebäck wird angeschnitten auf einem hellen Marmorbrett mit Aprikosenmarmelade serviert

Fluffiges Osterbrot nach Omas Rezept

Omas fluffiges Osterbrot einfach selbst backen! Wenn du auf der Suche nach einem einfachen Osterrezept bist, dann ist dieses leckere Hefegebäck genau das Richtige! Das süße, saftige und luftig lockere Brot ist perfekt für Ostern und schmeckt der ganzen Familie.
5 von 2 Bewertungen
Drucken Pin Kommentieren
Gericht: Dessert, Frühstück, Gebäck
Land & Region: Überregional
Ernährungsform: Vegan, Vegetarisch
Schlagwort: brot, einfach, feiertage, Hefegebäck, hefezopf, osterbrot, Ostern, osterstollen, osterzopf, schnell, vanille, Zitrone
Vorbereitungszeit: 1 Std. 30 Min.
Zubereitungszeit: 20 Min.
Arbeitszeit: 1 Std. 50 Min.
Portionen: 10 Scheiben
Autor: Anja Romaniszyn

Zutaten

  • 125 ml pflanzliche Milch (z.B. Sojamilch)
  • 30 g pflanzliche Margarine
  • 21 g frische Hefe
  • 1 TL Vanillezucker
  • 250 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 1/3 TL Salz
  • 1 TL geriebene Zitronenschale (optional)
  • Rosinen oder gehackte Nüsse (optonal)
  • geschmolzene Margarine (zum Bestreichen)
  • Hagelzucker (optional)
  • Aprikosenmarmelade (optional)

Anleitung

  • Pflanzliche Milch mit der Margarine lauwarm erwärmen. Vanillezucker einrühren. Hefe hinein bröseln und darin auflösen.
  • Mehl, Zucker, Salz und Zitronenschale in einer Rührschüssel vermischen. Hefemilch hinzugeben. 10 bis 12 Minuten zu einem elastischen Teig verkneten. (Optional Rosinen oder gehackte Nüsse einkneten).
  • Die Schüssel mit einem feuchtem Tuch abdecken und etwa 45 bis 60 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
  • Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu 4 gleichgroßen Strängen teilen. Zu einem Brotlaib oder Hefezopf flechten (Siehe Schritt für Schritt Bilder im Blogpost).
  • Das geflochtene Osterbrot bzw. den Osterzopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und abgedeckt weitere 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
  • Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Osterbrot mit flüssiger Margarine bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Im vorgeheizten Ofen etwa 20 bis 30 Minuten goldgelb backen. Dann herausnehmen.
  • Für mehr Glanz dünn mit Aprikosenmarmelade bestreichen.

Anmerkungen

  • Wenn der Hefeteig sehr klebrig sein sollte, etwas mehr Mehl hinzugeben. Hefeteig ist jedoch grundsätzlich etwas klebriger, daher nicht zu viel Mehl dazugeben, da der Teig sonst zu trocken wird!
  • Alternativ kannst du den Hefeteig auch im Ofen bei 50 °C ruhen lassen.
  • Frische Hefe kannst du durch Trockenhefe ersetzen (1 Päckchen entspricht 21 g Frischhefe).
  • Mehr Tipps, Alternativen und Hinweise zum Rezept findest du im Blogpost und unter dem Abschnitt „Häufige Fragen“

Nährwertangaben

Nutrition Facts
Fluffiges Osterbrot nach Omas Rezept
Amount Per Serving
Calories 146 Calories from Fat 27
% Daily Value*
Fett 3g5%
Gesättigte Fettsäuren 1g5%
PUFA Fettsäuren 1g
MUFA Fettsäuren 1g
Natrium 119mg5%
Kalium 60mg2%
Kohlenhydrate 26g9%
Ballaststoffe 1g4%
Zucker 6g7%
Protein 3g6%
Vitamin A 179IU4%
Vitamin C 1mg1%
Kalzium 23mg2%
Eisen 1mg6%
* alle Werte basieren auf dem Tagesbedarf eines durschnittlichen Erwachsenen und 2000kcal.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @byanjushka oder benutze den Hashtag #byanjushka!
Collage für das Rezept "Fluffiges Osterbrot" zum teilen auf Pinterst

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion und/oder der Eintragung in den Newsletter stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

Rezept Bewertung




2 Gedanken zu „Fluffiges Osterbrot nach Omas Rezept“

  1. super easy, verdamm lecker und gelingsicher 🙂 das Osterbrot wurde am Ostermontagsbrunch mitgebracht und alle waren begeistert. Hab es mit der doppelten Menge gebacken und es wurde ratzeputz aufgegessen… das gibt es bei mir jetzt sicher öfters, auch ohne Ostern.

    Antworten

Newsletter