Veganer Zimtschneckenkuchen mit Vanilleglasur

Mein saftiger Zimtschneckenkuchen ist ein einfacher Rührkuchen mit Zimt-Strudel, der immer gelingt und himmlisch lecker schmeckt!

Dank der süßen Zimtfüllung erinnert der Rührkuchen an klassische Zimtschnecken – nur viel schneller gebacken. Serviert wird der Cinnamon-Rolls-Kuchen mit einer cremigen Vanilleglasur, die perfekt zum Kuchen passt.

Der vegane Zimtschneckenkuchen kommt ohne Hefe und ohne Gehzeit aus und ist schnell und einfach gebacken. Perfekt zum Kaffee, als Geburtstagskuchen oder als Snack am Nachmittag.

Veganer Zimtschneckenkuchen auf einem Holzbrett vor hellem Hintergrund

Schnell gebacken, unwiderstehlich lecker & ohne Hefe: Warum du dieses vegane Zimtschneckenkuchen Rezept unbedingt ausprobieren solltest:

  • die Zubereitung ist kinderleicht und viel schneller als klassische Zimtschnecken mit Hefe
  • die perfekte Alternative, wenn du Lust auf Zimtschnecken hast, dir aber Zeit und Geduld für lange Gehzeiten fehlen
  • auch ohne Ei und tierische Zutaten, schmeckt dieser vegane Zimtschneckenkuchen saftig, locker und unwiderstehlich lecker
  • du bist mit den Backformen frei: das Rezept eignet sich für einen Blechkuchen, Kastenkuchen oder Gugelhupf
  • der ideale Kuchen für Geburtstage, zum Kaffee oder wenn sich spontan Besuch ankündigt

Cinnamon-Rolls-Kuchen aus einem einfachen Rührteig ohne Hefe

Du liebst Zimtschnecken auch so sehr? Dir fehlt aber die Zeit oder Geduld für einen Hefeteig und lange Gehzeiten? Dann ist dieses Rezept für einen Cinnamon-Rolls-Kuchen genau das Richtige für dich!

Anders als bei den klassischen Zimtschnecken aus Hefe, hast du hier einen einfachen Rührteig mit süßem Zimtstrudel und cremigen Glasur. Der Zimtschneckenkuchen duftet genauso herrlich wie noch ofenwarme Zimtschnecken, schmeckt buttrig, saftig, vanillig und natürlich herrlich zimtig.

Der Vorteil von einem Rührteig?

Der Kuchen ist schnell und einfach gebacken, unkompliziert in der Zubereitung und damit auch perfekt, wenn du mal spontan Lust auf Kuchen hast. Außerdem brauchst du nur wenige Zutaten, die sich vermutlich schon in einem Vorratsschrank befinden.

Anders als Hefeteig schmeckt dieser Rührkuchen auch am nächsten Tag noch wie frisch gebacken.

Veganer Zimtschneckenkuchen auf einem Teller auf hellem Hintergrund

Süße Vanilleglasur: das perfekte Topping für deinen Zimtrollenkuchen

Eine Glasur darf auf Zimtschnecken natürlich nicht fehlen. Dieser Zimtrollenkuchen wird nach dem Backen mit einer cremigen Vanilleglasur getoppt, die den Kuchen perfekt macht!

Ich habe dem Frosting noch etwas veganen Frischkäse hinzufügt, um es noch cremiger zu machen.

Auf meinem Blog findest du aber auch weitere Frosting Ideen, die du für den veganen Zimtschnecken Kuchen nutzen kannst. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Zitronen Frosting, Cream Cheese Frosting oder einem Zimt Frosting?

Rezeptideen & Variationen

Wie bereits oben geschrieben, hast du die Möglichkeiten, den Zimtschneckenkuchen zu variieren.

So kannst du verschiedene Frostings ausprobieren oder den Zimtschneckenkuchen auch ohne Frosting servieren. Oder du bestäubst ihn ganz einfach mit Puderzucker.

Auch bei den Backformen bist du ganz frei: egal ob vom Blech, als Kastenkuchen, Gugelhupf oder aus der Springform. Mit meinem Backformenumrechner kannst du das Rezept kinderlicht an verschiedene Backformen und Backformengrößen anpassen.

Und nun lass dir deinen veganen Zimtschneckenkuchen schmecken! Ich bin ganz gespant auf dein Feedback zu meinem Rezept!

Häufige Fragen zum veganen Zimtschneckenkuchen

Zimtschneckenkuchen wird trocken. Wie gelingt er saftig?

Mit meinem Rezept gelingt dir der Zimtschneckenkuchen garantiert saftig und lecker! Das enthaltene Apfelmus (welches du auch durch ein anderes Fruchtmus, zum Beispiel Banane ersetzen kannst) sorgt dafür, dass der Kuchen schön feucht und saftig gelingt.

Wie bewahre ich den Zimtschneckenkuchen auf?

Sobald der Kuchen abgekühlt ist, sollte dieser luftdicht verpackt bei Raumtemperatur oder im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Wie lange ist der Zimtschneckenkuchen haltbar?

Der Zimtschneckenkuchen ist luftdicht verpackt im Kühlschrank etwa 3 Tage haltbar.

Woran erkenne ich, ob mein Zimtschneckenkuchen fertig ist?

Um zu überprüfen, ob der Zimtschneckenkuchen fertig ist, kannst du einen Zahnstocher oder Holzspieß in die Mitte des Kuchens einführen. Wenn kein teig mehr am Spieß kleben bleibt und er sauber herauskommt, ist der Kuchen fertig gebacken.

Kann ich den Zimtschneckenkuchen auch einfrieren?

Du kannst den Zimtschneckenkuchen problemlos einfrieren. Dazu einfach in einem geeigneten Behälter oder Gefrierbeutel luftdicht verpacken und einfrieren. Anschließend bei Raumtemperatur wieder auftauen lassen.

Veganer Zimtschneckenkuchen auf einem Teller auf hellem Hintergrund

Veganer Zimtschneckenkuchen mit Vanilleglasur

Mein saftiger Zimtschneckenkuchen ist ein einfacher Rührkuchen mit Zimt-Strudel, der immer gelingt und himmlisch lecker schmeckt! Dank der süßen Zimtfüllung erinnert der Rührkuchen an klassische Zimtschnecken – nur viel schneller gebacken.
4,60 von 10 Bewertungen
Drucken Pin Kommentieren
Gericht: Dessert, Gebäck, Nachspeise
Küche: Überregional
Ernährungsform: Vegan, Vegetarisch
Schlagwort: einfach, Kuchen, schnell, vanille, veganer frischkäse, Zimt, Zimtschnecken
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Gesamtzeit: 55 Minuten
Portionen: 9 Kuchenstücke
Autor: Anja Romaniszyn

Kochutensilien

  • 1 22cm Brownieform

Zutaten

  • 100 ml Rapsöl
  • 150 ml vegane Milch
  • 1 EL Apfelessig
  • 150 g Zucker
  • 8 g Vanillezucker
  • 350 g Mehl
  • 15 g Backpulver
  • ¼ TL Salz
  • 120 g Apfelmark
  • 60 g vegane Butter
  • 60 g brauner Zucker
  • 1 EL Zimt
  • ½ EL Mehl

Vanilleglasur

  • 170 g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 EL veganer Frischkäse
  • 6-8 EL vegane Milch

Anleitung

  • Ofen auf 180 °C Ober- Unterhitze vorheizen. Backform leicht einfetten und optional mit Backpapier auslegen.
  • Öl, Milch, Apfelessig, Zucker und Vanillezucker verrühren. Mehl, Backpulver und Salz in eine große Rührschüssel geben und vermischen. Milch-Mischung zusammen mit dem Apfelmark hinzugeben und nur kurz zu einem Teig verrühren.
  • Teig in die Backform verteilen.
  • Für den Zimtstrudel Butter in einem Topf erwärmen und kurz bräunen. Vom Herd nehmen und Zucker, Zimt und Mehl einrühren.
  • Die Zimtfüllung gleichmäßig auf den Teig verteilen und mit einer Gabel marmorieren, sodass ein Strudel entsteht.
  • Im Ofen etwa 30 Minuten backen, bis der Kuchen durch ist (Stäbchenprobe durchführen).
  • Anschließend bei leicht geöffneter Ofentür weitere 10-15 Minuten im Ofen stehen lassen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
  • Für die Glasur alle Zutaten cremig mixen. Die Vanilleglasur auf den abgekühlten Kuchen verteilen.
  • Anschließend servieren und schmecken lassen!

Anmerkungen

  • Weitere wichtige Hinweise, Tipps und eine ausführliche Schritt für Schritt Anleitung findest du im Blogpost. Dort beantworte ich auch häufige Fragen. Lies den Blogpost daher auf jeden Fall durch!

Nährwertangaben

Nährwertangaben
Veganer Zimtschneckenkuchen mit Vanilleglasur
Nährwerte pro Portion
Kalorien
490
% vom Tagesbedarf*
Fett
 
19
g
29
%
Gesättigte Fettsäuren
 
5
g
25
%
Transfette
 
0.3
g
PUFA Fettsäuren
 
4
g
MUFA Fettsäuren
 
9
g
Cholesterin
 
18
mg
6
%
Natrium
 
310
mg
13
%
Kalium
 
104
mg
3
%
Kohlenhydrate
 
77
g
26
%
Ballaststoffe
 
2
g
8
%
Zucker
 
45
g
50
%
Protein
 
5
g
10
%
Vitamin A
 
321
IU
6
%
Vitamin C
 
2
mg
2
%
Kalzium
 
157
mg
16
%
Eisen
 
2
mg
11
%
* basierend auf einem Tagesbedarf von 2000 kcal
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @byanjushka oder benutze den Hashtag #byanjushka!
Collage für das Rezept "Veganer Zimtschneckenkuchen" zum Teilen auf Pinterest

5 Gedanken zu „Veganer Zimtschneckenkuchen mit Vanilleglasur“

  1. Sehr sehr lecker! Für meine Schwangerschaftsgelüste musste es heute unbedingt ein Zimtschneckenkuchen sein, für dein Rezept hatte ich zum Glück alle Zutaten im Haus.

    Antworten
  2. Meine nicht-veganen Kollegen waren von diesem Kuchen mega begeistert. Und ich freue mich ein Kuchenrezept gefunden zu haben, dass allen schmeckt.
    Abgesehen davon ist der Kuchen schnell und einfach gemacht 🙂

    Antworten
4,60 from 10 votes (7 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion und/oder der Eintragung in den Newsletter stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

Rezeptbewertung




Newsletter