Polnischer Mohnstrudel (Makowiec)

Einfaches Rezept für einen veganen Mohnstrudel mit saftiger Mohnfüllung. Makowiec ist ein polnischer Mohnkuchen aus einem weichen und fluffigen Hefeteig und süßer Mohnfüllung. Der Mohnstrudel wird traditionell zu Weihnachten serviert und mit einer Glasur überzogen. Damit macht er sich besonders gut als Dessert oder frisch serviert auf dem Frühstückstisch. Der köstliche polnische Makowiec gelingt ganz ohne tierische Zutaten super lecker, benötigt nur wenige Zutaten und schmeckt der ganzen Familie!

Veganes Mohngebäck (Makowiec) ohne Ei und Milch angerichtet auf einer hellen Marmorplatte

Was ist „Makowiec“?

Wer Makowiec noch nicht kennt, der wird es nach diesem Rezept lieben! Makowiec ist ein polnischer Mohnkuchen. Man könnte ihn mit einem Mohnstrudel oder einem Mohnstriezel vergleichen. „Mak“ steht dabei für den polnischen Begriff für Mohn.

Grundlage ist ein gesüßter Hefeteig, der mit einer süßen Füllung aus Mohn bestrichen und dann zu einer Mohnrolle eingerollt wird. Auf diese Weise entsteht die typische Strudelform. Nach dem Backen wird der Kuchen noch mit einer Glasur bestrichen und kann dann serviert werden.

Traditionell gibt es Makowiec immer zu Weihnachtszeit. Vielleicht ist euch aufgefallen, dass es einige polnische Weihnachtsrezepte mit Mohn gibt. Auf meinem Blog findet ihr zum Beispiel ein veganes Rezept für „Makowki„. Dabei handelt es sich um ein Schichtdessert aus Mohn und süßen Hefebrötchen. Ein Glück, dass ich so ein großer Fan von Mohn bin 😉

Veganer Mohnkuchen nach polnischer Art aus Hefeteig in Scheiben geschnitten und angerichtet auf einem hellen Teller

Einfaches Rezept für Mohnstrudel aus Polen

Wem bei dem Wort „Hefeteig“ schon der Mut verlässt, der braucht sich wirklich keine Sorgen zu machen 😉 Ein Hefeteig ist leichter gemacht als man vielleicht vermutet. Du benötigst nur einfache Grundzutaten wie Mehl, Zucker, Salz, pflanzliche Margarine, pflanzliche Milch und frische Hefe. Dazu etwas Geduld, Kraft in den Händen oder im Besten Fall eine Küchenmaschine, die für dich das Kneten übernimmt 🙂

Auch die Füllung ist einfach gemacht und lässt sich am besten vorbereiten, während der Hefeteig ruht. In diesem Rezept habe ich gemahlenen Mohn verwendet. Das hat den Vorteil, dass du den Mohn vorher nicht erst lange kochen musst, sondern direkt verwenden kannst. Gemahlenen Mohn findest du in gut sortierten Supermärkten und Bioläden in der Backabteilung unter „Dampfmohn“ oder „Mohn Back„.

Spätestens wenn du deinen fertigen und frischen Makowiec in den Händen hältst, weißt du, dass es sich gelohnt hat (und nicht das letzte Mal war).

In den nachfolgenden Schritten erkläre ich dir, wie du ganz einfach deinen Mohnstrudel backst. Das vollständige Rezept mit Zutaten findest du unten.

Dieses Rezept wurde von Twinkle Deutschland in die Rezeptsammlung „Backen zu Weihnachten: 13 tolle Rezepte“ aufgenommen. Vielen Dank! 🙂

Polnischer Mohnstrudel in Scheiben geschnitten und angerichtet auf einem hellen Marmorbrett

Schritt 1: Veganer Hefeteig ohne Ei und ohne Milch

Als erstes bereitest du den Hefeteig vor. Der gelingt auch ohne Ei und ohne Milch ganz einfach und fluffig!

Dazu die Hefe zunächst in lauwarmer pflanzliche Milch und Margarine auflösen und die trockenen Zutaten in einer Rührschüssel vermischen. Für Hefeteig verwende ich gerne Sojadrink oder Erbsenmilch. Damit dir der Hefeteig wirklich weich und luftig gelingt, ist es wichtig, dass du ihn mindestens 10 Minuten lang gut durchknetest. Entweder mit den Händen oder mit einer Küchenmaschine.

Der Teig sollte am Ende geschmeidig sein. Wenn er zu klebrig ist, dann kannst du noch etwas Mehl hinzugeben. Dann abgedeckt in der Schüssel mindestens 45 bis 60 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. Zum Beispiel in der Nähe einer Heizung oder im Ofen bei 50 °C.

Schrittbild für das Rezept "Polnische Mohnrolle (Makowiec)"

Schritt 2: Saftige Mohnfüllung für den Mohnstrudel

Während der Hefeteig ruht, kannst du die Mohnfüllung vorbereiten. Wie oben bereits beschrieben, empfehle ich dir eine Dampfmohn oder gemahlenen Mohn. Alternativ kannst du Blaumohn auch nach Packungsanweisung vorbereiten und mahlen.

Wie du die Füllung zubereitest ist grundsätzlich dir und deinem Geschmack überlassen. Der Mohn wird mit pflanzlicher Milch und Zucker vermischt. Anschließend kannst du noch Rosinen, Nüsse, Rum oder andere Aromen hinzugeben. Ich habe mich für gehackte Mandeln, Rum und geriebene Orangenschale entschieden.

Schritt 3: So formst du einen Mohnstrudel

Nach der Ruhzeit den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen und großzügig mit der Mohnfüllung bestreichen. Längs aufrollen und die Enden jeweils nach unten klappen.

Damit der Mohnstrudel beim Backen nicht zu sehr in die Breite geht, kannst du ihn entweder mit einer Kordel umwickeln (so entsteht ein Muster) oder du machst es wie ich und wickelst ihn in Backpapier. Dabei kannst du etwa eine Daumenbreite Platz lassen, damit der Teig beim Backen noch aufgehen kann. Zudem empfehle ich dir, dass Backpapier leicht einzufetten, damit der Mohnkuchen nach dem Backen eine schöne Kruste hat!

Schrittbild für das Rezept "Polnischer Mohnstrudel (Makowiec)"

Bevor es jedoch in den Backofen geht, den Strudel nochmals 30 Minuten an einem warmen ruhen lassen. Danach etwa 40 Minuten backen, bis die Oberfläche schön gebräunt ist.

Schritt 4: Makowiec dekorieren

Sobald dein Mohnkuchen fertig ist, kannst du ihn entweder mit Puderzucker bestäuben oder ihn mit einer Puderzucker-Glasur bestreichen. Ich gebe für den Geschmack gerne etwas Vanille mit in die Glasur. Das schmeckt wirklich lecker! Außerdem kannst du noch etwas Mohn darüber streuen.

Zum Schluss Anschneiden und Genießen!

Fertiger, veganer Mohnstrudel nach meinem Rezept angerichtet auf einem hellen Marmorbrett - dekoriert mit Tannenzweigen, Zapfen und Zimsternen

Tipps zum Rezept und zur Aufbewahrung für deinen Makowiec

  • Die im Rezept angegebene frische Hefe kannst du problemlos durch Trockenhefe ersetzen. Es gilt: ein Päckchen Trockenhefe entspricht in etwa einem halben Würfel Frischhefe (21 g).
  • Der Mohnstrudel schmeckt frisch am besten und sollte daher zügig oder am selben Tag noch verzehrt werden. Du kannst ihn aber auch einige Tage abgedeckt im Kühlschrank lagern und ihn vor dem Servieren in der Mikrowelle oder im Backofen erwärmen.
  • Du kannst den Mohnkuchen auch einfrieren. Anschließend einfach bei Zimmertemperatur auftauen lassen und kurz im Backofen backen.

Hier findest du weitere Rezepte mit Hefe:

Und zuletzt, wenn du den polnischen Mohnstrudel (Makowiec) ausprobierst, dann hinterlass mir unbedingt ein Kommentar und/ oder bewerte das Rezept! Ich freue mich immer von euch zu lesen und zu erfahren, wie euch meine Rezepte schmecken und gebe mein Bestes euch zu antworten! Sobald dein Meisterwerk fertig ist, mach es wie ich: teile dein Foto auf Instagram und vergiss nicht, mich darauf zu verlinken und den Hashtag #byanjushka zu verwenden! Es macht unglaublich viel Spaß eure Kreationen zu sehen. <3

Veganes Mohngebäck (Makowiec) ohne Ei und Milch angerichtet auf einer hellen Marmorplatte

Polnischer Mohnstrudel (Makowiec)

Einfaches Rezept für einen veganen Mohnstrudel mit saftiger Füllung. Makowiec ist ein polnischer Mohnkuchen aus einem weichen und fluffigen Hefeteig. Er wird traditionell zu Weihnachten serviert und mit einer Glasur überzogen.
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin Kommentieren
Gericht: Dessert, Gebäck, Weihnachtsmenü
Land & Region: Polnisch
Ernährungsform: Laktosefrei, Vegan, Vegetarisch
Schlagwort: gebäck, Kuchen, Mandeln, Mohn, rosinen, vanille, vegan, Weihnachten, Zimt
Vorbereitungszeit: 1 Std. 40 Min.
Zubereitungszeit: 40 Min.
Arbeitszeit: 2 Stdn. 20 Min.
Portionen: 16 Stücke
Autor: Anja Romaniszyn

Zutaten

Hefeteig

  • 125 ml pflanzliche Milch (z.B. Sojamilch)
  • 30 g pflanzliche Margarine
  • 21 g frische Hefe (1/2 Würfel)
  • 250 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 1/3 TL Salz
  • ½ TL Vanille Extrakt (optional)

Mohnfüllung

  • 250 g gemahlener Mohn
  • 100 ml pflanzliche Milch
  • 80 g Zucker
  • 50 g gehackte Mandeln (optional)
  • 50 g Rosinen (optional)
  • 1 EL Rum (optional)
  • 1 TL geriebene Orangenschale (optional)

Vanille Glasur

  • 120 g Puderzucker
  • 3 EL Pflanzenmilch (je nach Konsistenz)
  • ½ TL Vanille Extrakt

Anleitung

  • Pflanzliche Milch mit der Margarine lauwarm erwärmen und verrühren. Hefe hinein bröseln und darin auflösen.
  • Mehl, Zucker und Salz in einer Rührschüssel vermischen. Hefemilch und Vanille hinzugeben. Etwa 10 Minuten zu einem elastischen Teig verkneten.
  • Die Schüssel mit einem feuchtem Tuch abdecken und etwa 45 bis 60 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
  • Währenddessen die Füllung vorbereiten. Dazu den Mohn nach Packungsanweisung mit pflanzlicher Milch und Zucker verrühren. Nach Geschmack gehackte Nüsse, Trockenfrüchte, Rum oder geriebene Orangenschale hinzugeben und gut verrühren.
  • Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. Die Füllung gleichmäßig darauf verteilen und den Teig von der langen Seite aus aufrollen. Die Enden jeweils nach unten klappen.
  • Damit der Mohnstrudel beim Backen nicht zu sehr in die Breite geht, ein Backpapierzuschnitt mit etwas Öl bepinseln und um den Mohnstrudel wickeln (dabei etwa eine Daumenbreite Platz lassen). Das Ende entweder mit einer Metallklammer festmachen oder unter dem Teig legen.
  • Mohnstrudel auf ein Backblech legen und weitere 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
  • Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Mohnstrudel etwa 40 bis 50 Minuten backen, bis die Oberfläche schön gebräunt ist. Dann herausnehmen.
  • Für die Glasur alle Zutaten mit einem Handmixer cremig mixen.
  • Makowiec entweder mit Puderzucker bestäuben oder mit der Glasur einstreichen. Optional mit Mohn dekorieren. Dann servieren.

Anmerkungen

  • Wenn der Hefeteig zu klebrig ist, mehr Mehl hinzugeben. Hefeteig ist grundsätzlich etwas klebriger, daher nicht zu viel Mehl dazugeben, da der Teig sonst zu trocken wird.
  • Alternativ kannst du den Hefeteig auch im Ofen bei 50 °C ruhen lassen.
  • Frische Hefe kannst du durch Trockenhefe ersetzen (1 Päckchen entspricht 21 g Frischhefe).
  • Makowiec am besten frisch servieren und zügig verbrauchen. Alternativ zugedeckt im Kühlschrank lagern und vor dem Servieren im Ofen oder in der Mikrowelle erwärmen.

Nährwertangaben

Nutrition Facts
Polnischer Mohnstrudel (Makowiec)
Amount Per Serving
Calories 249 Calories from Fat 90
% Daily Value*
Fett 10g15%
Gesättigte Fettsäuren 1g5%
PUFA Fettsäuren 5g
MUFA Fettsäuren 2g
Natrium 80mg3%
Kalium 188mg5%
Kohlenhydrate 35g12%
Ballaststoffe 4g16%
Zucker 16g18%
Protein 6g12%
Vitamin A 134IU3%
Vitamin C 2mg2%
Kalzium 259mg26%
Eisen 3mg17%
* alle Werte basieren auf dem Tagesbedarf eines durschnittlichen Erwachsenen und 2000kcal.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @byanjushka oder benutze den Hashtag #byanjushka!
Collage für das Rezept "Veganer Mohnstrudel (Makowiec)" zum teilen auf Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion und/oder der Eintragung in den Newsletter stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

Rezept Bewertung




2 Gedanken zu „Polnischer Mohnstrudel (Makowiec)“

  1. Habe den polnischen Mohnstrudel heute gebacken und finde ihn wirklich richtig lecker! 😋 Das Rezept ist echt gut nachzubacken; der Teig ist prima zu verarbeiten und im Nu ist für den Besuch was frisches da. ❤️ Und etwas Neues, was es nicht immer gibt. 😀 Besonders zu dieser Jahreszeit finde ich es sehr passend. Vielen Dank für das Rezept 😊!

    Antworten

Newsletter