Veganes Kartoffelgratin mit Brokkoli

Einfaches Rezept für veganes Kartoffelgratin mit Brokkoli. Der Auflauf aus Kartoffeln, Brokkoli und einer cremigen Sauce wird im Ofen knusprig überbacken und schmeckt auch ohne tierische Zutaten lecker! Das einfache Rezept lässt sich schnell vorbereiten und benötigt nur wenige Zutaten. Der vegane Kartoffelauflauf ist gesund, cremig und super lecker!

Einfacher Kartoffel-Gemüse-Auflauf mit Brokkoli serviert in einer Auflaufform auf einem Holzbrett

Veganes Kartoffelgratin – eine einfache und leckere Variante zum Klassiker

Kartoffelgratin oder auch „Gratin dauphinois“ ist vermutlich ein Gericht, das jeder mag, oder? Als Kind habe ich mich immer gefreut wenn es auf die Frage „Was gibt es heute zum Mittagessen?“ „Kartoffelgratin“ als Antwort gab. Kartoffeln und eine cremige Sauce knusprig überbacken mit Käse – wer mag da schon nein sagen?!

Für die vegane Variante habe ich den Klassiker etwas abgewandelt. Bei dem Rezept verzichte ich nicht nur auf alle tierischen Zutaten, sondern interpretiere die klassische Zubereitungsweise neu. Das Ergebnis ist vegan, genauso lecker und gesund!

In der Regel werden rohe Kartoffeln in Scheiben geschnitten, in einer Auflaufform mit Sahne übergossen und mit Käse im Ofen gegart. In der Küche halte ich nicht immer viel von Regeln, sondern mache das, was schmeckt 😉 . Der vegane Kartoffelauflauf besteht aus groben und vorgegarten Kartoffelwürfeln, Brokkoli und einer cremigen Sauce und wird im Ofen knusprig überbacken. Alltagstauglich, gesund und super lecker!

Knusprig überbackener Brokkoli-Kartoffel-Auflauf in einer Backform, ein Löffel lehnt darin

Sahnesauce und Käsesauce für deinen Kartoffel-Gemüse-Auflauf – zwei Varianten für dich zum Selbermachen

Die cremige Sahnesauce ist ein wichtiger Bestandteil in diesem Rezept. Dabei kannst du selbst entscheiden, ob du dafür auf eine pflanzliche Sahne aus dem Supermarkt zurückgreifst oder die Sauce ganz einfach selbst machst. Ich habe für die Sahnesauce eine pflanzliche Kochsahne verwendet. Die gibt es in vielen Varianten von unterschiedlichen Herstellern wie beispielsweise „Soja Cuisine„, „Hafer Cuisine“ oder auch „Reis Cuisine„.

Eine pflanzliche Sahnesauce kannst du aber auch ganz einfach selbst machen. Ein Rezept dafür findest du bereits auf meinem Blog unter dem Rezept „Vegane Spinat Sahne Sauce mit Penne„.

Für die knusprige Käsekruste auf deinem Kartoffelgratin ist eine vegane Käsealternative nötig. Auch hier kannst du wieder aus einer Alternative aus dem Supermarkt wählen (zum Beispiel veganen Reibegenuss – dieser schmilzt hervorragend und wurde auch in diesem Rezept verwendet).

Oder du verwendest eine selbst gemachte Käsesauce, die sich auch zum Überbacken von Aufläufen eignet. Ein passendes Rezept findest du hier: „Veganer Champignon Creme Nudelauflauf„.

Veganes Kartoffelgratin dekoriert mit Brokkoli und überbacken mit veganem Streukäse, serviert in einer Ofenform auf hellem Hintergrund

Kein Fan von Brokkoli? Das passt zum veganen Kartoffelauflauf

Ich liebe Brokkoli im Auflauf! Die Kombination aus Kartoffeln, Brokkoli, Sahnesauce und überbackenem Käse schmeckt einfach köstlich! Durch das enthaltene Gemüse ist der Auflauf zudem ausgewogen, eine gesunde Alternative und nicht so schwer wie manch andere Aufläufe.

Wenn du keinen Brokkoli magst oder gerade nicht auf Lager hast, dann kannst du den Gemüseauflauf auch mit anderem Gemüse zubereiten. Wie wäre es mit Blumenkohl, Möhren, Zucchini oder Paprika? Auch Kürbis und Süßkartoffeln passen gut dazu. Achte darauf, dass das Gemüse vorgegart wird, bevor es in den Ofen geht.

Schneller & einfacher Gemüseauflauf mit Kartoffeln und Brokkoli, serviert in einer weißen Auflaufform

So einfach gelingt das Kartoffelgratin mit Gemüse

Das vollständige Rezept mit Zutaten findest du unten. Die Zubereitung für ist einfach und ohne großen Aufwand.

Das Gemüse vorbereiten

Als erstes bereitest du das Gemüse vor. Dazu die Kartoffeln schälen, in grobe Würfel schneiden und in einen Topf geben. Das Ganze mit Wasser bedecken, salzen und etwa 15 Minuten gar kochen. Brokkoli in Röschen teilen und nach den Kartoffeln ebenfalls einige Minuten gar kochen. Natürlich kannst du für den Kartoffelauflauf auch Tiefkühl-Brokkoli verwenden und diesen auftauen.

Die Sauce zubereiten

Während das Gemüse gart, kannst du die Sauce für das Kartoffelgratin zubereiten. Dazu pflanzliche Margarine in einem Topf schmelzen und Zwiebel und Knoblauch einige Minuten darin karamellisieren lassen. Mehl dazugeben und mit Soja Cuisine ablöschen. Nun ordentlich mit Gewürzen und Hefeflocken abschmecken. Hefeflocken haben einen besonders würzigen Geschmack und erinnern an „Käse“. Daher sollten sie in der Sauce nicht fehlen dürfen.

Veganes Kartoffelgratin schichten und ab in den Ofen

Im letzten Schritt die gegarten Kartoffeln und Brokkoli Röschen in einer leicht eingefettete Auflaufform verteilen und mit der veganen Sahnesauce übergießen. Was wäre ein Gratin ohne Käse? Also noch ordentlich veganen Käse oder Käsesauce über den Auflauf verteilen und in den Ofen geben.

Innerhalb von 20 Minuten ist dein Veganes Kartoffelgratin fertig zum genießen!

Passende Beilagen für den veganen Auflauf

Den Brokkoli-Kartoffel-Auflauf kannst du als eigenständiges Gericht servieren oder als Beilage. Dazu passt zum Beispiel ein veganer Nussbraten, knusprige Sellerie-Schnitzel, vegane Frikadellen, Salat oder noch mehr Gemüse 😉 .

Tipps zur Zubereitung und Aufbewahrung

  • Für das Rezept eignen sich festkochende Kartoffeln am besten.
  • Zugedeckt hält sich der Kartoffelauflauf wenige Tage im Kühlschrank.
  • Du kannst den veganen Auflauf auch einfrieren und anschließend langsam im Kühlschrank auftauen lassen.
  • Zum Aufwärmen eignet sich am besten eine Mikrowelle. Alternativ kannst du das Kartoffelngratin auch im Ofen wieder aufwärmen. Damit die Käsekruste knusprig bleibt, am besten bei hoher Temperatur (200 °C) für einige Minuten.
Veganer Kartoffelauflauf mit Brokkoli auf einem Holzbrett und hellem Untergrund

Hier findest du weitere leckere und vegane Auflaufrezepte:

Und zuletzt, wenn du das vegane Kartoffelgratin ausprobierst, dann hinterlass mir unbedingt ein Kommentar und/ oder bewerte das Rezept! Ich freue mich immer von euch zu lesen und zu erfahren, wie euch meine Rezepte schmecken und gebe mein Bestes euch zu antworten! Sobald dein Meisterwerk fertig ist, mach es wie ich: teile dein Foto auf Instagram und vergiss nicht, mich darauf zu verlinken und den Hashtag #byanjushka zu verwenden! Es macht unglaublich viel Spaß eure Kreationen zu sehen. <3

Veganer Kartoffelauflauf mit Brokkoli auf einem Holzbrett und hellem Untergrund

Veganes Kartoffelgratin mit Brokkoli

Einfaches Rezept für veganes Kartoffelgratin mit Brokkoli. Cremige Sauce, knusprig überbacken & super lecker – der perfekte Kartoffelauflauf für die ganze Familie!
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin Kommentieren
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region: Französisch
Ernährungsform: Glutenfrei, Vegan, Vegetarisch
Schlagwort: Brokkoli, einfach, französisch, Kartoffeln, muskat, schnell, überbacken, vegane sahne, veganer käse
Vorbereitungszeit: 30 Min.
Zubereitungszeit: 20 Min.
Arbeitszeit: 50 Min.
Portionen: 4 Portionen
Autor: Anja Romaniszyn

Equipment

  • Auflaufform

Zutaten

  • 600 g Kartoffeln (festkochend)
  • 500 g Brokkoli (TK oder frisch)
  • Salz und Pfeffer
  • 50 g veganen Käse

Sahne Sauce

  • 2 EL pflanzliche Margarine
  • 1 Zwiebel (geschält und klein gehackt)
  • 2 Knoblauchzehen (geschält und klein gehackt)
  • 1 Prise Zucker
  • 2 EL Mehl
  • 500 ml Soja Cuisine
  • ½ TL Salz
  • 1/3 TL Pfeffer
  • ½ TL Muskat
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 1 TL Paprikapulver
  • 4 EL Hefeflocken

Anleitung

  • Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und in Salzwasser etwa 10 bis 15 Minuten gar kochen. Dann abgießen und beiseite stellen.
  • Brokkoli in kleine Röschen teilen und ebenfalls 5 bis 8 Minuten gar kochen. Alternativ TK Brokkoli auftauen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Während das Gemüse gart, die Sahne Sauce zubereiten. Dafür die Margarine in einem Topf schmelzen. Zwiebel, Knoblauch und eine Prise Zucker hineingeben und 5 bis 8 Minuten karamellisieren lassen.
  • Mehl einrühren und 2 bis 3 Minuten unter Rühren braten.
  • Mit Soja Cuisine ablöschen und kräftig mit Salz, Pfeffer, Muskat, Kräuter der Provence und Paprikapulver würzen. Dann die Hefeflocken einrühren und ggf. nochmals abschmecken.
  • Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Auflaufform leicht einfetten.
  • Kartoffeln und Brokkoli in die Aufflaufform verteilen oder schichten. Mit der Sahne Sauce übergießen. Zum Schluss alles mit veganem Reibekäse bestreuen.
  • Im Ofen etwa 20 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen und goldbraun ist.
  • Aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und servieren.

Anmerkungen

  • Zugedeckt hält sich der Kartoffelauflauf wenige Tage im Kühlschrank.
  • Zum Aufwärmen eignet sich am besten eine Mikrowelle.
  • Alternativ im Ofen aufwärmen. Damit die Käsekruste knusprig bleibt, bei hoher Temperatur (200 °C) für einige Minuten backen.

Nährwertangaben

Nutrition Facts
Veganes Kartoffelgratin mit Brokkoli
Amount Per Serving
Calories 478 Calories from Fat 198
% Daily Value*
Fett 22g34%
Gesättigte Fettsäuren 5g25%
PUFA Fettsäuren 2g
MUFA Fettsäuren 12g
Natrium 642mg27%
Kalium 1485mg42%
Kohlenhydrate 62g21%
Ballaststoffe 10g40%
Zucker 19g21%
Protein 13g26%
Vitamin A 1309IU26%
Vitamin C 144mg175%
Kalzium 116mg12%
Eisen 3mg17%
* alle Werte basieren auf dem Tagesbedarf eines durschnittlichen Erwachsenen und 2000kcal.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @byanjushka oder benutze den Hashtag #byanjushka!
Collage für das Rezept "Veganes Kartoffelgratin mit Brokkoli" zum teilen auf Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion und/oder der Eintragung in den Newsletter stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

Rezept Bewertung




2 Gedanken zu „Veganes Kartoffelgratin mit Brokkoli“

Newsletter