Vegane Frikadellen nach Omas Art

Einfaches Rezept für vegane Frikadellen. Diese würzigen und leckeren Frikadellen aus veganem Hack schmecken auch ohne Fleisch wie bei Oma. Sie lassen sich einfach selber machen, sind innen saftig, außen knusprig und benötigen nur wenige Zutaten. Dazu passt ein veganes Kartoffelpüree. Das einfache und schnelle Grundrezept eignet sich zum Braten, Grillen oder gebacken aus dem Ofen.

Vegane Frikadellen mit Kartoffelbrei zum Grillen, Braten oder für den Ofen auf einem Teller - so sehen sie aus, wenn du dich an mein Grundrezept hältst

Die besten Frikadellen ohne Fleisch nach Omas Rezept

Die besten Frikadellen gab es immer bei meiner Oma aus Polen. Die Frikadellen von meiner Babcia waren immer würzig, von innen saftig und außen knusprig. Frikadellen polnischer Art unterscheiden sich etwas von den Frikadellen, die man hier in Deutschland kennt. Dieser Unterschied macht sie so köstlich!

Das Beste an dem Rezept ist, dass man es ganz einfach auch vegan machen kann. Sie gelingen genauso köstlich wie bei Oma – nur ohne Fleisch und ohne Ei.

Je nach Region kennst du Frikadellen vielleicht auch unter der Bezeichnung „Fleischpflanzerl“ oder „Fleischküchle“.

Vegane Buletten wie bei Oma angerichtet mit Kartoffelstampf und Petersilie auf einem flachen Teller

Vegane Buletten mit veganem Hack – welches ist am Besten?

Im Supermarkt findest du eine große Auswahl an Fleischersatzprodukten. Welches vegane Hack du für dieses Rezept verwendet bleibt dir und deiner Präferenz überlassen.

Ich verwende gerne „Veganes Mühlen Hack“ (Rügenwalder Mühle), „The Wonder Hack“ (ALDI Nord) oder „Next Level Hack“ (LIDL) auf Basis von Soja Protein. Ebenfalls empfehlenswert und auf Basis von Erbsen Protein ist das „Veggie Hack“ von Endori und „Mein Veggie Tag Veganes Hack“ von ALDI Süd.

Die genannten Marken lassen sich gut verarbeiten, schmecken mir persönlich gut und erinnern von der Konsistenz an Fleisch.

Alle Zutaten für das Rezept in einer Schüssel - darunter veganes Hack, Zwiebeln, Senf, Petersilie und Semmelbrösel

Vegane Frikadellen selber machen – so einfach geht das Rezept!

Das vollständige Rezept mit Zutaten findest du unten. Die Zubereitung für die veganen Frikadellen ist einfach und ohne großen Aufwand.

Vegane Frikadellen: Vorbereitung

Für die selbst gemachten Frikadellen ohne Fleisch benötigst du ein helles Brötchen (es geht auch altbackend), Zwiebel, veganes Hack, Speisestärke, Paniermehl, gehackte Petersilie sowie Salz und Pfeffer, Paprikapulver und Senf zum Würzen.

Als erstes weichst du das Brötchen in heißem Wasser ein. Anschließend gut ausdrücken. Währenddessen kannst du die Zwiebel in einer Pfanne andünsten. Leicht angeröstet verleihen die Zwiebeln den Frikadellen einen besonders leckeren Geschmack.

Danach alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit den Händen gut vermengen. Dabei kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse etwa 10 kleine Frikadellen formen.

Damit die veganen Frikadellen so knusprig gelingen, werden sie vor der Zubereitung in Paniermehl gewälzt. Dieser Zubereitungsschritt ist typisch für Frikadellen, wie es sie früher bei Oma gab.

Vegane Frikadellen: Zubereitung

Die Frikadellen kannst du anschließend in einer Pfanne in Öl von beiden Seiten anbraten. Alternativ zur Pfanne kannst du sie auch im vorgeheizten Ofen oder auf dem Grill zubereiten. Wenn du sie im Ofen zubereiten möchtest, dann empfehle ich die Frikadellen mit etwas Öl zu bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 200 °C 15 Minuten zu backen. Dann wenden und weitere 10 bis 15 Minuten backen.

Welche Beilagen passen zu veganen Frikadellen?

Zu den Frikadellen passen Salat, Reis, Nudeln, Kartoffeln, Dips oder Brötchen.

Du kannst die Buletten zum Beispiel mit einer Tomatensoße zu Reis oder Nudeln servieren. Auf meinem Blog findest du ein passendes Rezept für Vegane Frikadellen in Tomatensauce. Passende Salate wären beispielsweise Veganer Nudelsalat mit weißen Bohnen oder Veganer „Honig-Senf“ Schnitzel-Salat.

Ich esse sie am liebsten zusammen mit Kartoffeln. Entweder zu Salzkartoffeln, Kartoffelpuffer oder Kartoffelpüree. Dazu Gemüse oder ein Dip. Für dich als Inspiration findest du unten ein Rezept für veganen Kartoffelbrei, der super cremig und lecker schmeckt!

Kartoffelpüree bzw. Kartoffelbrei passt hervorragend zu veganen Bulleten, angerichtet in einem tiefen Teller auf einem Holzbrett

Tipps zur Zubereitung und Aufbewahrung

  • Du kannst die Frikadellen nach deinem Geschmack würzen.
  • Speisestärke und Paniermehl/Semmelbrösel dienen als Ei-Ersatz und binden die Zutaten und sorgen dafür, dass deine Frikadellen nicht auseinander fallen. Statt Paniermehl kannst du auch gemahlene Haferflocken verwenden.
  • Die Frikadellen lassen sich auch vorbereiten und erst am nächsten Tag zubereiten.
  • Luftdicht verschlossen halten sich die Frikadellen mehrere Tage im Kühlschrank. Dann in der Mikrowelle, Pfanne oder im Backofen kurz aufwärmen.
  • Die selbst gemachten Frikadellen kannst du auch luftdicht verschlossen einfrieren. Anschließend im Kühlschrank wieder auftauen lassen.
Vegane Frikadellen aus veganem Hack, angerichtet mit etwas Petersilie und Tomatenketchup auf einem flachen Teller

Hier findest du mehr Rezepte ohne Fleisch:

Und zuletzt, wenn du die Veganen Frikadellen nach Omas Art ausprobierst, dann hinterlass mir unbedingt ein Kommentar und/ oder bewerte das Rezept! Ich freue mich immer von euch zu lesen und zu erfahren, wie euch meine Rezepte schmecken und gebe mein Bestes euch zu antworten! Sobald dein Meisterwerk fertig ist, mach es wie ich: teile dein Foto auf Instagram und vergiss nicht, mich darauf zu verlinken und den Hashtag #byanjushka zu verwenden! Es macht unglaublich viel Spaß eure Kreationen zu sehen. <3

Vegane Frikadellen aus veganem Hack, angerichtet mit etwas Petersilie und Tomatenketchup auf einem flachen Teller

Vegane Frikadellen nach Omas Art

Einfaches & schnelles Rezept für vegane Frikadellen zum selber machen. Die Buletten sind aus veganem Hack und ganz ohne Fleisch. Knusprig, saftig, lecker – ganz wie bei Oma! Du kannst sie braten, grillen oder im Ofen backen.
4.67 von 3 Bewertungen
Drucken Pin Kommentieren
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen, Snack
Land & Region: Deutsch, Polnisch
Ernährungsform: Vegan, Vegetarisch
Schlagwort: einfach, Kartoffeln, muskat, petersilie, schnell, senf, veganes Hack
Vorbereitungszeit: 20 Min.
Zubereitungszeit: 20 Min.
Arbeitszeit: 40 Min.
Portionen: 10 Frikadellen
Autor: Anja Romaniszyn

Zutaten

Vegane Frikadellen

  • 1 helles Brötchen
  • 1 Zwiebel
  • 275 g veganes Hack
  • 1 EL Speisestärke
  • 50 g Paniermehl
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 TL Senf
  • ½ TL Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • Paniermehl (zum Wälzen)
  • Öl (zum Braten)

Kartoffelpüree (optional)

  • 500 g mehlige Kartoffeln
  • ½ EL pflanzliche Margarine
  • 30 ml vegane Kochsahne (oder Pflanzenmilch)
  • Salz und Pfeffer
  • Muskat
  • Petersilie

Anleitung

Vegane Frikadellen

  • Das Brötchen in heißem Wasser etwa 5 Minuten einweichen. Anschließend gut ausdrücken. Die Zwiebel schälen, klein schneiden und in etwas Öl in einer Pfanne anbraten.
  • Brötchen, gebratene Zwiebel, veganes Hack, Speisestärke, Paniermehl, Petersilie, Senf und Paprikapulver in eine große Schüssel geben und mit den Händen gut vermengen. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Aus der Masse mit angefeuchteten Händen etwa 10 kleine Frikadellen formen.
  • Die Frikadellen vor dem Braten in Paniermehl wälzen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen bei mittlerer Hitze etwa 5 bis 8 Minuten pro Seite knusprig braten. Nach dem Braten das Öl aus der Pfanne aufheben.
  • Frikadellen mit frischer Petersilie (und ggf. dem Kartoffelbrei) servieren. Nach Geschmack etwas von dem Öl aus der Pfanne über das Gericht geben. Dazu passt auch ein Ketchup-Dip.

Kartoffelpüree (optional)

  • Kartoffeln schälen, klein schneiden und in Salzwasser gar kochen. Petersilie bereit legen.
  • Sobald die Kartoffeln gar sind, das Wasser abgießen und die noch heißen Kartoffeln mit den restlichen Zutaten zerstampfen oder pürieren. Nach Geschmack würzen.

Anmerkungen

  • Statt Paniermehl/Semmelbrösel kannst du zum Binden der Zutaten auch gemahlene Haferflocken verwenden.
  • Alternativ lassen sich die Frikadellen auch grillen oder im Backofen zubereiten. Dazu mit Öl bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 200 °C 15 Minuten backen. Danach wenden und weitere 10 bis 15 Minuten backen.
  • Luftdicht verschlossen halten sich die Frikadellen mehrere Tage im Kühlschrank.
  • Die Nährwertangaben beziehen sich nur auf die Frikadellen. Das Kartoffelpüree ist nicht mit einberechnet.

Nährwertangaben

Nutrition Facts
Vegane Frikadellen nach Omas Art
Amount Per Serving
Calories 140 Calories from Fat 72
% Daily Value*
Fett 8g12%
Gesättigte Fettsäuren 2g10%
Transfette 1g
PUFA Fettsäuren 1g
MUFA Fettsäuren 4g
Cholesterin 20mg7%
Natrium 111mg5%
Kalium 115mg3%
Kohlenhydrate 10g3%
Ballaststoffe 1g4%
Zucker 1g1%
Protein 6g12%
Vitamin A 84IU2%
Vitamin C 1mg1%
Kalzium 27mg3%
Eisen 1mg6%
* alle Werte basieren auf dem Tagesbedarf eines durschnittlichen Erwachsenen und 2000kcal.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @byanjushka oder benutze den Hashtag #byanjushka!
Collage für das Rezept "Vegane Frikadellen ohne Fleisch" zum teilen auf Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion und/oder der Eintragung in den Newsletter stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

Rezept Bewertung




Newsletter