Vegane Spätzle in Pilzrahmsauce

Vegane Spätzle ohne Ei in deftiger Pilzrahmsauce einfach und schnell gemacht! Der schwäbische Klassiker gelingt auch ohne Ei super lecker. Ich zeige dir, wie du dir aus nur 5 Zutaten innerhalb von 30 Minuten selbst gemachte Dinkelspätzle, Nocken oder Knöpfle machen kannst. Am besten schmecken sie mit einer deftigen und herzhaften Pilzrahmsauce und karamellisierten Zwiebeln! Ein einfaches und leckeres Rezept für die ganze Familie.

Vegane Spätzle in Pilzrahmsauce - die selbstgemachten Nocken oder Nockerl befinden sich in einer schwarzen Bratpfanne auf einem Holzbrett

Vegane Spätzle ohne Ei selber machen

Wer dachte, dass Spätzle machen kompliziert und aufwendig ist, der hat sie vermutlich noch nie selbst gemacht. Und wer dachte, dass es vegan und ohne Ei nicht gelingen kann, der hat dieses Rezept noch ausprobiert 😉 . In diesem Beitrag zeige ich dir wie du schnell und einfach vegane Spätzle ohne Ei selber machen kannst – ganz ohne Ersatzprodukte.

Die Spätzle sind innerhalb von 30 Minuten fertig. Damit sind ideal für den Alltag und die schnelle Küche.

Vegane Spätzle pur und ohne Sauce in einer Pfanne auf einem Holzbrett serviert

Veganer Spätzleteig aus 5 Zutaten

Für den veganen Spätzleteig benötigst du nur 5 Zutaten, die sich im besten Fall bereits in deinem Vorratsschrank befinden. Falls nicht, dann bekommst du sie im Supermarkt um die Ecke. Du benötigst:

  • Dinkelmehl Typ 630
  • Hartweizengrieß
  • Salz
  • Olivenöl
  • Sprudelwasser

Aufgrund des Geschmacks habe ich mich für Dinkelspätzle aus Dinkelmehl entschieden. Dinkelmehl Typ 630 kannst du aber auch 1:1 durch Weizenmehl Typ 1050 ersetzen. Durch das Hartweizengrieß wird der Teig gebunden und deine Spätzle erhalten ein wenig Biss. Das Olivenöl kannst du beispielsweise durch Raps- oder Sonnenblumenöl ersetzen.

Vegane Spätzle in einer Auflaufform - hier sind sie etwas kleiner geworden und ähneln eher den schwäbischen Knöpfle

Spätzlepresse, -brett, -reibe oder Spätzlehobel? Was brauche ich für selbst gemachte vegane Spätzle?

Welchen Küchenhelfer du verwendest bleibt dir überlassen. Im Grunde kannst du deine Spätzle mit einem üblichen Holzbrett in das Wasser schaben. Falls du es zum ersten Mal machst empfehle ich dir auf YouTube Tutorials anzuschauen, die helfen meistens besser als lange Erklärungstexte 😉 .

Ansonsten stehen dir folgende – mir bekannte – Möglichkeiten zur Verfügung:

Wofür du dich letztendlich entscheidest obliegt deiner persönlichen Präferenz und dem gewünschten Ergebnis. Mit einer Spätzlereibe bzw. Spätzlehobel entstehen meist eher kürzere Knöpfle. Mit einem Brett oder einer Presse gelingen dir wahrscheinlich eher länglichere Spätzle.

Die Spätzle bzw. Knöpfle auf den Bildern wurden mit Hilfe einer Spätzlereibe gemacht. Ich denke, ich werde in Zukunft auch die anderen Optionen testen und ausprobieren.

Der vegane Spätzleteig wird durch ein spezielle Presse gedrückt - so entstehen die typschen Nocken oder auch Nockerl genannt

Spätzlepfanne mit Pilzrahmsauce

Am liebsten serviere ich Spätzle mit einer deftigen Pilzrahmsauce. Die Sauce passt perfekt dazu, ist cremig, herzhaft und ebenso schnell gemacht. Du kannst die Dinkelspätzle entweder frisch gekocht zu der Sauce servieren oder die Knöpfle vorher anbraten.

Ganz nach deinem Geschmack kannst zu der Spätzlepfanne mit Pilzrahmsauce auch noch veganes Geschnetzeltes oder selbst gemachte Sellerie oder Kohlrabi Schnitzel servieren.

Vegane Spätzlepfanne aus Dinkelmehl mit Champignon-Rahm-Sauce in einer Pfanne serviert auf einem Holzbrett

Vegane Spätzle in Pilzrahmsauce Rezept – So einfach geht’s

Nun erkläre ich dir, wie du ganz einfach vegane Spätzle in Pilzrahmsauce selber machen kannst. Das vollständige Rezept mit Zutaten findest du unten.

Schritt 1: Spätzleteig vorbereiten

Als erstes bereitest du den veganen Spätzleteig zu. Dazu Mehl, Hartweizengrieß und Salz vermischen, das Öl hinzugeben und unter Rühren langsam das Sprudelwasser dazu gießen. Den Teig am besten mit einem Holzlöffel zu einem glatten Teig verrühren.

Veganer Spätzleteig aus Dinkelmehl

Schritt 2: Spätzle kochen

In einem großen Topf Wasser und Salz zum Kochen bringen. Die Temperatur dann etwas herunterschalten, sodass es nur noch leicht köchelt. Je nachdem welches Hilfsmittel du verwendest, kannst du den Spätzleteig nun portionsweise ins Wasser schaben, reiben oder pressen.

Sobald deine Spätzle oder Knöpfle an der Oberfläche schwimmen, kannst du sie mit einer Schaumkelle herausnehmen und gut abtropfen lassen. Du wirst sehen, dass es nur wenige Augenblicke dauert, bis die Spätzle gekocht sind.

Diesen Vorgang wiederholst du solange, bis der komplette Spätzleteig aufgebraucht ist.

Anstelle einer Presse lassen sich die veganen Spätzle auch mit einem Brett, einer Reibe oder einem speziellen Hobel machen

Schritt 3: Pilzrahmsauce und Zwiebeln zubereiten

Die Pilzrahmsauce mit Zwiebeln kannst du vor oder nach den Spätzle zubereiten.

Dafür kleingeschnittene Champignons mit Zwiebel und Knoblauch in etwas pflanzlicher Margarine (oder Öl) anbraten. Anschließend mit pflanzlicher Sahne (zum Beispiel Soja Cuisine) ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Ich gebe gerne noch frische Petersilie und Thymian hinzu.

Die Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas Zucker einige Minuten goldbraun anbraten.

Sobald alles fertig ist, kannst du die selbst gemachten Spätzle mit der Pilzrahmsauce und Zwiebeln servieren.

Vegane Dinkelspätzle ohne Ei in einer cremigen Pilzrahmsauce - serviert in einer Pfanne auf einem Holzbrett

So bewahrst du deine selbst gemachten Spätzle auf

Die Spätzle schmecken frisch natürlich am besten! Solltest du zu viel gekocht haben, dann kannst du sie auch abgedeckt und luftdicht verschlossen bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren und anschließend in der Mikrowelle oder in einer Pfanne wieder erwärmen.

Gekochte Spätzle lassen sich frisch auch einfrieren. Diese vor dem Einfrieren am besten einmal mit kaltem Wasser abschrecken und dann in einen luftdicht verschlossenen Behälter oder Gefrierbeutel umfüllen und einfrieren. Beim Aufwärmen kannst du sie kurz in kochendes Wasser geben oder in einer Pfanne mit etwas Margarine schwenken.

Lust auf mehr Klassiker? Dann probiere doch mal diese Rezepte aus:

Und zuletzt, wenn du die veganen Spätzle mit Pilzrahmsauce ausprobierst, dann hinterlass mir unbedingt ein Kommentar und/ oder bewerte das Rezept! Ich freue mich immer von euch zu lesen und zu erfahren, wie euch meine Rezepte schmecken und gebe mein Bestes euch zu antworten! Sobald dein Meisterwerk fertig ist, mach es wie ich: teile dein Foto auf Instagram und vergiss nicht, mich darauf zu verlinken und den Hashtag #byanjushka zu verwenden! Es macht unglaublich viel Spaß eure Kreationen zu sehen. <3

Vegane Spätzle in Pilzrahmsauce - die selbstgemachten Nocken oder Nockerl befinden sich in einer schwarzen Bratpfanne auf einem Holzbrett

Vegane Spätzle in Pilzrahmsauce

Vegane Spätzle in cremiger Pilzrahmsauce – einfach und schnell gemacht! Der schwäbische Klassiker gelingt auch ohne Ei super lecker. Ich zeige dir, wie du dir aus nur 5 Zutaten innerhalb von 30 Minuten selbst gemachte Dinkelspätzle, Nocken oder Knöpfle für eine Spätzlepfanne machen kannst. Ein tolles Rezept für die ganze Familie.
4,72 von 7 Bewertungen
Drucken Pin Kommentieren
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region: Deutsch
Ernährungsform: Vegan, Vegetarisch
Schlagwort: Champignons, dinkelmehl, einfach, familienrezept, knoblauch, knöpfle, nocken, nockerl, Nudeln, petersilie, schnell, spätzle, thymian, Zwiebeln
Vorbereitungszeit: 5 Min.
Zubereitungszeit: 20 Min.
Arbeitszeit: 25 Min.
Portionen: 2 Portionen
Autor: Anja Romaniszyn

Zutaten

Vegane Spätzle

  • 200 g Dinkelmehl Typ 630 (oder Weizenmehl Typ 1050)
  • 45 g Hartweizengrieß
  • 1-2 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 250 ml Sprudelwasser

Pilzrahmsauce

  • 2 EL Margarine (oder Öl)
  • 1 Zwiebel (klein geschnitten)
  • 1 Knoblauchzehe (gepresst)
  • 250 g braune Champignons (in Scheiben geschnitten)
  • 150 ml Soja Cuisine
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 2 EL Petersilie (klein gehackt)
  • 1 Zweig Thymian

Karamellisierte Zwiebeln

  • 1 EL Öl
  • 1 EL Margarine (oder mehr Öl)
  • 1 Zwiebel (klein geschnitten)
  • Prise Zucker

Anleitung

  • Für die Spätzle Mehl, Grieß und Salz vermischen. Öl einrühren und langsam das Sprudelwasser dazu gießen. Dabei gut umrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  • Wasser mit etwas Salz in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Temperatur etwas herunterstellen, sodass das Wasser nur noch leicht köchelt.
  • Spätzleteig portionsweise ins Wasser schaben, reiben oder pressen. Sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen (dauert etwa 10-15 Sekunden), mit einer Schaumkelle herausnehmen und gut abtropfen lassen. Vorgang solange wiederholen bis der Spätzleteig aufgebraucht ist.
  • Für die Pilzrahmsauce Gemüse klein schneiden und Petersilie fein hacken.
  • Margarine in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch hineingeben und 2 bis 3 Minuten anbraten. Champignons dazugeben und etwa 8 Minuten braten. Soja Cuisine, Gewürze und Kräuter hinzugeben, gut verrühren und kurz köcheln lassen. Nach Geschmack abschmecken.
  • Für die karamellisierten Zwiebeln Öl und Margarine in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln mit einer Prise Zucker dazu geben. Bei mittlerer Hitze etwa 5 bis 8 Minuten braten, bis die Zwiebeln goldbraun sind.
  • Zum Schluss Spätzle mit Pilzrahmsauce und Zwiebeln servieren.

Anmerkungen

  • Mehr hilfreiche Tipps zum Rezept und wie sich einzelne Zutaten austauschen lassen, findest du im Blogpost.

Nährwertangaben

Nutrition Facts
Vegane Spätzle in Pilzrahmsauce
Amount Per Serving
Calories 932 Calories from Fat 387
% Daily Value*
Fett 43g66%
Gesättigte Fettsäuren 7g35%
Transfette 1g
PUFA Fettsäuren 7g
MUFA Fettsäuren 24g
Natrium 2627mg109%
Kalium 1011mg29%
Kohlenhydrate 115g38%
Ballaststoffe 16g64%
Zucker 16g18%
Protein 22g44%
Vitamin A 1128IU23%
Vitamin C 15mg18%
Kalzium 89mg9%
Eisen 7mg39%
* alle Werte basieren auf dem Tagesbedarf eines durschnittlichen Erwachsenen und 2000kcal.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @byanjushka oder benutze den Hashtag #byanjushka!
Collage für das Rezept "Vegane Spätzle in Pilzrahmsauce" zum teilen auf Pinterest

Affiliate-Links: Diese Seite beinhaltet Affiliate Links, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Sie sind im Text mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du in der Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion und/oder der Eintragung in den Newsletter stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

Rezept Bewertung




2 Gedanken zu „Vegane Spätzle in Pilzrahmsauce“

  1. Habe dieses einfache Rezept gestern zum ersten Mal gekocht. Ich muss sagen, dafür dass ich noch nie Spätzle gemacht habe ging es erstaunlich einfach. Allerdings sind diese ein wenig matschig/ gummiartig geworden. Bin mir nicht sicher ob es am Weich- statt Hartweizengrieß lag oder daran dass ich evtl nicht lang genug habe abtropfen lassen? Es wird definitiv nochmal versucht, nächstes mal dann mit dem richtigen Grieß.
    Was ich schade fand war die angegebene Menge Salz für die Soße, die ist mir leider versalzen. Nächstes mal werde ich diese Angabe lieber selbst abschmecken, denn 2TL für 4 Personen waren definitiv zu viel.

    Antworten
    • Hab die Sterne übersehen ☺️
      ⅘ für die Angabe für das Salz, denn das kann das Rezept echt ruinieren wenn man es einfach so mit diesen Angaben kocht.

      Antworten

Newsletter