Veganes Chili sin Carne – einfach & lecker

Dieses vegane Chili sin Carne ist einfach gemacht und perfekt, wenn du auf der Suche nach einem feurig-scharfem Rezept bist. Der Klassiker Chili con Carne gelingt auch ohne Fleisch super lecker und würzig. Ich zeige dir, wie du aus einfachen Zutaten ein herzhaftes und gesundes veganes Chili con Carne zubereiten kannst. Außerdem verrate ich dir meine Geheimzutaten, die dieses Chili einfach perfekt machen! Serviere es mit Brot, Reis oder eingerollt als leckeren Burrito. Dieses Rezept ist ideal für die ganze Familie und zum Vorkochen.

Veganes Chili auf Reis - serviert in einer kleinen Schüssel auf etwas Stoff und einem Holzbrett

Chili sin Carne einfach selber machen

Du liebst den leckeren Klassiker aus der Tex-Mex-Küche und fragst dich, wie du ein Chili con Carne ohne Fleisch und vegan zubereiten kannst? Dann ist dieses Rezept genau richtig für dich. Ich zeige dir, wie du aus einfachen Zutaten und einer leckeren Fleischalternative ein feurig-scharfes und veganes Chili con Carne selber machen kannst.

Falls du dich fragst, wo der Unterschied zwischen „Chili con Carne“ und „Chili sin Carne“ liegt: „Chili con Carne“ heißt so viel wie „Chili mit Fleisch“. Wenn das Chili jedoch ohne Fleisch gemacht wird, heißt es „Chili sin Carne“ also „Chili ohne Fleisch“. Und genau um so ein Chili sin Carne geht es. Es ist einfach gemacht und schmeckt mindestens genauso lecker wie das „Original“.

Veganes Chili Sin Carne serviert in einer kleinen Schüssel auf etwas Stoff und einem Holzbrett

Veganes Chili ohne Fleisch – diese Zutaten brauchst du

Für das vegane Chili ohne Fleisch brauchst du nur einfache Zutaten:

  • Gemüse: Zwiebel, Knoblauch, rote Paprika und Möhren. Optional kannst du auch Chilischoten hinzugeben oder nur Chilipulver verwenden.
  • Gewürze: Chilipulver, Paprikapulver (am besten geräuchert), Oregano, Kreuzkümmel, Cayenne Pfeffer und Salz/ Sojasauce sowie Tomatenmark
  • aus der Dose: Kidneybohnen, schwarze Bohnen und Mais sowie gehackte Tomaten
  • Gemüsebrühe oder Wasser
  • Sojagranulat als Fleischalternative

Um das Chili abzurunden und perfekt zu machen, gebe ich noch folgende Zutaten hinzu:

  • Zimt
  • Kakaopulver

Was im ersten Moment ungewöhnlich erscheint, rundet jedes Chili jedoch ab. Ich kann mir nicht mehr vorstellen mein Chili ohne diese beiden Zutaten zu kochen.

Veganes Chili Con Carne serviert in einer kleinen Schüssel auf etwas Stoff und einem Holzbrett

Wie ersetze ich Fleisch in meinem Chili con Carne?

Es ist ganz einfach das Fleisch aus einem Chili con Carne lecker zu ersetzen. Dir stehen mehrere Varianten zur Verfügung, je nachdem was du persönlich präferierst:

  • Feine Sojaschnetzel oder Sojagranulat
  • Vegane Hackalternative
  • Linsen
  • Bohnen und Kichererbsen (nach dem Kochen leicht zerstampfen für die typische „sämige“ Konsistenz)
  • Kartoffeln, Süßkartoffeln und Kürbis sind perfekt, wenn dir deine Chili sin Carne Variante mit Gemüse und Bohnen ausreicht. Auch hier kannst du de Zutaten nach dem Kochen etwas zerstampfen, sodass dein Chili „sämig“ und dickflüssiger wird

Je nachdem für welche Variante du dich entscheidest, kann die Zubereitung von diesem Rezept abweichen. In diesem Rezept wurde das vegane Chili sin Carne mit Sojagranulat zubereitet – für mich in diesem Fall die ideale und praktische Alternative zu Fleisch. Sojagranulat ist trocken haltbar und schnell vorbereitet. Du musst es nur einweichen und anschließend gut das Wasser ausdrücken.

Anschließend kommen Zwiebeln, Kräuter, Gewürze usw. an unseren Fleischersatz (Sojagranulat) für das vegane Chili sin Carne

Welche Beilagen passen zu Chili sin Carne?

Hier findest du einige Vorschläge für Beilagen, die gut zu deinem Chili sin Carne passen würden:

  • Brot, Baguette, Toast oder ein anderes Brot deiner Wahl
  • Reis oder auch andere Getreidesorten wie Dinkel
  • Fladenbrot oder Wraps (als Beilage oder gefüllt und eingerollt als Burrito oder Wrap mit Chili sin Carne)

Außerdem empfehle ich dir einen Klecks veganen Joghurt oder Creme Vega zu deinem Chili servieren. Das mildert auch die Schärfe für den Fall, dass dir dein Chili zu scharf sein sollte 😉 .

Veganes Chili sin Carne auf Reis - serviert in einer kleinen Schüssel auf etwas Stoff und einem Holzbrett

Veganes Chili sin Carne Rezept – so einfach geht’s

In den nachfolgenden Schritten erkläre ich dir, wie du ganz einfach dein veganes Chili sin Carne selber machen kannst. Das vollständige Rezept mit Zutaten findest du unten.

Schritt 1: Sojagranulat vorbereiten

Wenn du Sojagranulat als Fleischalternative verwendest, dann starte damit das Granulat etwa 10 Minuten in Brühe oder Wasser einzuweichen. Anschließend solltest du es gut ausdrücken und mit Küchenpapier trocken tupfen. So verhinderst du, dass es „schwammig“ schmeckt.

Am besten schmeckt das eingeweichte Sojagranulat, wenn du es zunächst 10 Minuten in etwas Öl anbrätst. Danach folgen die anderen Zutaten.

Schritt 2: Gemüse anbraten

Nach etwa 10 Minuten kannst du nacheinander Zwiebeln, Knoblauch und Gewürze hinzugeben. Danach kommt das Gemüse hinein. Insgesamt lässt du das Ganze ca. 5-10 Minuten braten.

Schritt 3: Chili sin Carne köcheln lassen

Sobald du alles rundherum angebraten hast, kommen die restlichen Zutaten hinein: Bohnen, Mais, Brühe und gehackte Tomaten. Damit dein Chili richtig würzig und aromatisch schmeckt und die perfekte Konsistenz bekommt, solltest du es am Besten 60 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren.

Schritt 4: Veganes Chili servieren

Ist dein Chili fertig, kannst du es mit den Beilagen und Toppings deiner Wahl servieren oder in Wraps eingerollt als Burrito genießen!

Veganes Chili nach Tex-Mex-Art auf Reis in einer kleinen Schüssel auf einem Holzbrett serviert

So bewahrst du dein veganes Chili sin Carne auf

Das vegane Chili sin Carne Rezept eignet sich perfekt zum Vorkochen. Es schmeckt auch am nächsten Tag super lecker und hält sich luftdicht verschlossen bis zu 3 Tage im Kühlschrank.

Hast du zu viel gekocht? Kein Problem! Du kannst das Chili auch in geeigneten Behältern einfrieren und anschließend im Topf wieder auftauen lassen.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen:

Und zuletzt, wenn du das vegane Chili sin Carne ausprobierst, dann hinterlass mir unbedingt ein Kommentar und/ oder bewerte das Rezept! Ich freue mich immer von euch zu lesen und zu erfahren, wie euch meine Rezepte schmecken und gebe mein Bestes euch zu antworten! Sobald dein Meisterwerk fertig ist, mach es wie ich: teile dein Foto auf Instagram und vergiss nicht, mich darauf zu verlinken und den Hashtag #byanjushka zu verwenden! Es macht unglaublich viel Spaß eure Kreationen zu sehen. <3

Veganes Chili Sin Carne - einfach & lecker serviert in einer kleinen Schüssel auf etwas Stoff und einem Holzbrett

Veganes Chili sin Carne – einfach & lecker

Dieses vegane Chili sin Carne ist einfach gemacht und perfekt, wenn du auf der Suche nach einem feurig-scharfem Rezept bist. Der Klassiker Chili con Carne gelingt auch ohne Fleisch super lecker und würzig. Serviere es mit Brot, Reis oder eingerollt als leckeren Burrito.
4,75 von 8 Bewertungen
Drucken Pin Kommentieren
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region: Amerikanisch, Lateinamerikanisch, Mexikanisch
Ernährungsform: Vegan, Vegetarisch
Schlagwort: bohnen, chili, einfach, knoblauch, mais, möhren, paprika, scharf, schnell, sojagranulat, tex-mex, tomaten, Zwiebeln
Vorbereitungszeit: 30 Min.
Zubereitungszeit: 1 Std.
Arbeitszeit: 1 Std. 30 Min.
Portionen: 4 Portionen
Autor: Anja Romaniszyn

Zutaten

  • 150 g Sojagranulat (oder Schnetzel)
  • 2 EL Öl
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 TL mildes Chili Pulver (nach Geschmack)
  • 1 EL Paprikapulver (am besten geräuchert)
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Oregano (getrocknet)
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Kakaopulver
  • ½ TL Cayenne Pfeffer
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 rote Paprika
  • 2 Möhren
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 400 g gehackte Tomaten
  • 1 Dose Kidneybohnen (265 g Abtropfgewicht)
  • 1 Dose schwarze Bohnen (265 g Abtropfgewicht)
  • 1 Dose Mais (140 g Abtropfgewicht)
  • 2 EL Sojasoße

Optional zum Servieren

  • Frühlingszwiebeln (Topping)
  • Veganer Joghurt (Topping)
  • frische Petersilie (Topping)
  • Brot (Beilage)
  • Reis (Beilage)

Anleitung

  • Sojagranulat mit kochendem Wasser (oder Brühe) übergießen und 10 Minuten einweichen. Dann abgießen, abspülen und gut ausdrücken. Anschließend mit Küchenpapier trocken tupfen.
  • Öl in einem großen Topf erwärmen. Sojagranulat hineingeben und 10 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Dabei immer wieder umrühren.
  • Währenddessen das Gemüse waschen, schälen und klein schneiden.
  • Nun Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und 2 bis 3 Minuten braten. Gewürze einrühren und 5 Minuten unter Rühren weiter braten.
  • Tomatenmark, Paprika und Möhren dazugeben und weitere 5 Minuten braten.
  • Brühe hineingießen und gehackte Tomaten, Bohnen, Mais und Sojasoße dazugeben. Gut verrühren. Bei niedriger Hitze etwa 60 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
  • Zum Schluss nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte das Chili zu dickflüssig sein, mehr Wasser oder Brühe dazu geben.
  • Chili nach Geschmack toppen und mit Beilagen servieren.

Anmerkungen

  • Mehr hilfreiche Tipps zum Rezept und wie sich einzelne Zutaten austauschen lassen, findest du im Blogpost.
  • Die Nährwertangaben beziehen sich auf eine Portion Chili – ohne Beilagen oder Toppings.

Nährwertangaben

Nutrition Facts
Veganes Chili sin Carne – einfach & lecker
Amount Per Serving
Calories 500 Calories from Fat 81
% Daily Value*
Fett 9g14%
Gesättigte Fettsäuren 1g5%
Transfette 1g
PUFA Fettsäuren 3g
MUFA Fettsäuren 5g
Natrium 1276mg53%
Kalium 1359mg39%
Kohlenhydrate 73g24%
Ballaststoffe 24g96%
Zucker 19g21%
Protein 35g70%
Vitamin A 9801IU196%
Vitamin C 126mg153%
Kalzium 249mg25%
Eisen 11mg61%
* alle Werte basieren auf dem Tagesbedarf eines durschnittlichen Erwachsenen und 2000kcal.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @byanjushka oder benutze den Hashtag #byanjushka!
Collage für das Rezept "Veganes Chili Sin Carne" zum teilen auf Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch die Verwendung der Kommentarfunktion und/oder der Eintragung in den Newsletter stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

Rezept Bewertung




1 Gedanke zu „Veganes Chili sin Carne – einfach & lecker“

Newsletter